(Voll-)Mond im Sternzeichen Zwillinge
Vollmond in den Zwillingen

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So „berührt“ der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische „Färbung“, was unterschiedliche
positive Energien aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Zwillinge steht:

Tagesthemen
Kommunikation, Beweglichkeit des Geistes, Weiterbildung.

Begünstigte Rituale an Zwillinge-Tagen im zunehmenden Mond:
Wünsche in den Bereichen Kommunikation, um Aufmerksamkeit zu erregen, Wechsel anzustreben, 
für Werbung / Public ​Relations etc. zur besseren Selbstdarstellung und für das Selbstbewusstsein, zum
Begünstigen von Umzügen oder Reisen, für Kreativität und künstlerische Arbeiten.

Begünstigte Rituale an Zwillinge-Tagen im abnehmenden Mond:
Aussprachen und Versöhnungen begünstigen indem Kommunikationsblockaden oder 
Vorbehalte aufgelöst werden, Selbstzweifel bekämpfen, Sprunghaftigkeit eindämmen. Die passende 
Zeit um Projekte zu beginnen, die möglichst schnell wieder (erfolgreich) beendet werden sollen.

Dinge die an einem Zwillinge-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
Gedankenlosigkeit, Sprunghaftigkeit, (Selbst-)Zweifel.

Alle diese Aussagen gelten für jeden Tag, an dem der Mond in den Zwillingen steht. 
Kurz vor dem Zeitpunkt eines Zwillinge-Vollmondes oder eines Zwillinge-
Dunkelmondes sind diese Energien aber ganz besonders wirksam.

Kategorie:
Mondkalender

<- Navigation
Auswahl
0
Ihr Warenkorb