(Voll-)Mond im Sternzeichen Schütze
Vollmond im Schuetze

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So „berührt“ der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische „Färbung“, was unterschiedliche
positive Energien aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Schütze steht:

Tagesthemen: 
Zuversicht, Neuorientierung, Entscheidungen fällen, Weichen stellen, langfristige Planungen, Verbindlichkeit, Weitblick.

Begünstigte Rituale an Schütze-Tagen im zunehmenden Mond:
​Arbeit an großen Lebenszielen, Wahrheit ans Licht bringen, Erfolg bei sportlichen Aktivitäten oder
Wettkämpfen fördern, Willenskraft stärken, Entscheidungen treffen, Selbstdisziplin verstärken,
Reisen oder Umzüge in andere Städte begünstigen.

Begünstigte Rituale an Schütze-Tagen im abnehmenden Mond:
Ablenkung verbannen, falsche Freunde erkennen (und loslassen), eigene Überheblichkeit abschwächen,
körperliche Beeinträchtigungen vermindern, Versagensängste bekämpfen, Ziellosigkeit beenden,
die Folgen einer falschen Entscheidung verringern.

Dinge die an einem Schütze-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
Maßlosigkeit, sich selbst immer im Recht wähnen, Überheblichkeit.

Alle diese Aussagen gelten für jeden Tag, an dem der Mond im Schützen steht. Kurz vor dem Zeitpunkt des
Schütze-Vollmondes oder des Schütze-Dunkelmondes sind diese Energien aber ganz besonders stark.

Dieser Beitrag ist Teil der Juni-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 14 von 29

Kategorie:
Mondkalender

<- Navigation
Nun sind sie alle da: unsere Beltaine-Produkte! Lesen Sie hier mehr.
Auswahl
0
Ihr Warenkorb