Mondkalender Übersicht

Der Mond 2018 – Übersicht


Zunehmender Mond
Zunehmender Mond

Der Mond steht momentan im Sternzeichen Wassermann

Aktuelle Mondphase und Mondzeichen: siehe Bild (exakte Daten hier)
Der nächste Vollmond:
22. Dezember (Sa) um 18:48 Uhr im Krebs
Der nächste Dunkelmond:
6. Januar (So) um 02:28 Uhr im Steinbock

Vollmonde 2018

2. Januar (Di) – Vollmond im Krebs um 3:24 Uhr
31. Januar (Mi) – Vollmond im Löwen um 14:26 Uhr
2. März (Fr) – Vollmond in der Jungfrau um 1:51 Uhr
31. März (Sa) – Vollmond in der Waage um 14:36 Uhr
30. April (Mo) - Vollmond im Skorpion um 02:58 Uhr
29. Mai (Di) - Vollmond im Schützen um 16:19 Uhr
28. Juni (Do) - Vollmond im Steinbock um 06:52
27. Juli (Fr) - Vollmond im Wassermann um 22:20 Uhr
26. August (So) - Vollmond in den Fischen um 13:56
25. September (Di) - Vollmond im Widder um 04:52 Uhr
24. Oktober (Mi) - Vollmond im Stier um 18:45 Uhr
23. November (Fr) - Vollmond in den Zwillingen um 06:39
22. Dezember (Sa) - Vollmond im Krebs um 18:48 Uhr

Dunkelmonde 2018

17. Januar (Mi) – Dunkelmond im Steinbock um 3:17 Uhr
15. Februar (Do) – Dunkelmond im Wassermann um 22:05 Uhr
17. März (Sa) – Dunkelmond in den Fischen um 14:11 Uhr
16. April (Mo) – Dunkelmond im Widder um 3:57 Uhr
15. Mai (Di) – Dunkelmond im Stier um 13:47 Uhr
13. Juni (Mi) – Dunkelmond in den Zwillingen um 21:43 Uhr
13. Juli (Fr) – Dunkelmond im Krebs um 04:47 Uhr
11. August (Sa) – Dunkelmond im Löwen um 11:57 Uhr
9. September (So) – Dunkelmond in der Jungfrau um 20:01 Uhr
9. Oktober (Di) – Dunkelmond in der Waage um 05:46 Uhr
7. November (Mi) – Dunkelmond im Skorpion um 17:01 Uhr
7. Dezember (Fr) – Dunkelmond im Schützen um 08:20 Uhr

Mondkalender Oktober 2018 anzeigen

Mondkalender November 2018 anzeigen

Mondkalender Dezember 2018 anzeigen


Mondkalender 2018


Vollmonde in den Sternzeichen

Besonders günstige Tage für Rituale

Günstige Tage in der Phase des zunehmenden Mondes:

Wohlstand herbeirufen
Mond im Stier an einem Freitag (2018: 3x)

Partnerschaft schützen:
 Mond im Krebs an einem Samstag (2018: 5x)

Sexualität beleben
Mond im Skorpion an einem Sonntag (2018: 0x)

Harmonie erreichen
Mond in der Waage an einem Sonntag (2018: 1x)

Prüfungen begünstigen:
Mond im Widder an einem Mittwoch (2018: 2x)

Glück anziehen:
 Mond im Schützen an einem Mittwoch (2018: 1x)

Karriere ankurbeln:
Mond in der Jungfrau an einem Mittwoch (2018: 4x)

Lebensfreude stärken
Mond im Löwen an einem Dienstag (2018: 5x)

Entscheidungen treffen
Mond in den Fischen an einem Montag (2018: 3x)

Inspiration finden:
Mond im Wassermann an einem Donnerstag (2018: 7x)

Bewerbungen unterstützen
Mond in der Waage am Mittwoch (2018: 5x)

Gesundheit fördern
Mond in der Jungfrau an einem Freitag (2018: 2x)

Gerechtigkeit einfordern: 
Mond in Jungfrau am Donnerstag (2018: 4x)

Selbstbewusstsein steigern:
 Mond in den Zwillingen am Dienstag (2018: 1x)

Liebe finden
Mond im Krebs an einem Freitag (2018: 4x)

Ausstrahlung verbessern:
Mond in den Zwillingen an einem Mittwoch (2018: 3x)

Kampfgeist wecken:
 Mond im Skorpion an einem Dienstag (2018: 0x)

Schutz aufbauen:
Mond im Steinbock an einem Sonntag (2018: 3x)

Günstige Tage in der Phase des abnehmenden Mondes:

Blockaden zerstören:
Mond im Widder an einem Samstag (2018: 4x)

Negatives bannen:
 Mond im Steinbock an einem Samstag (2018: 5x)

Melancholie zerstreuen
Mond im Krebs an einem Samstag (2018: 1x)

Angewohnheiten durchbrechen
Mond im Wassermann an einem Samstag (2018: 2x)

Trägheit bekämpfen
Mond im Stier an einem Dienstag (2018: 1x)

Krankheiten mildern:
 Mond in der Jungfrau an einem Dienstag (2018: 0x)

Gefühle vermindern
Mond im Krebs an einem Freitag (2018: 1x)

Kummer loslassen
Mond in der Jungfrau an einem Samstag (2018: 7x)

Prüfungsängste überwinden
Mond in der Jungfrau an einem Mittwoch (2018: 1x)

Streit beenden:
 Mond im Krebs an einem Sonntag (2018: 2x)

Ungerechtigkeit aufheben
Mond in der Waage an einem Donnerstag (2018: 0x)

Ängste verringern
Mond im Skorpion an einem Montag (2018: 5x)

Zweifel auflösen
Mond im Stier an einem Freitag (2018: 3x)

Immobilien verkaufen:
 Mond im Stier an einem Donnerstag (2018: 2x)

Kritik abbauen
Mond im Löwen an einem Dienstag (2018: 2x)

Kategorie:
Der Mondkalender

Der aktuelle Mondkalender

Mondkalender-Juli-August-September-2017

Mondkalender Juli, August, September 2018

Voll- & Dunkelmonde

13. Juli (Fr) – Dunkelmond im Krebs um 04:47 Uhr
27. Juli (Fr) - Vollmond im Wassermann um 22:20 Uhr
11. August (Sa) – Dunkelmond im Löwen um 11:57 Uhr
26. August (So) - Vollmond in den Fischen um 13:56
9. September (So) – Dunkelmond in der Jungfrau um 20:01 Uhr
25. September (Di) - Vollmond im Widder um 04:52 Uhr

Für eine einfachere Planung erscheinen die Mondkalender nun quartalsweise und nicht mehr monatlich.

Jetzt auch im Kalender: Besonders günstige Tage für Rituale

Abnehmender Mond, zunehmender Mond, Dunkelmond …
Was bedeutet das?
–> siehe Mondphasen
Mond in den Fischen? Mond im Widder? Warum ist das wichtig?
–> siehe Mondzeichen

Mondkalender Juli 2018 anzeigen

Mondkalender August 2018 anzeigen

Mondkalender September 2018 anzeigen

Kategorie:
Mondkalender

Die aktuelle Mondphase


Zunehmender Mond
Zunehmender Mond

Der Mond steht momentan im Sternzeichen Wassermann

Aktuelle Mondphase und Mondzeichen: siehe Bild (exakte Daten hier)
Der nächste Vollmond:
22. Dezember (Sa) um 18:48 Uhr im Krebs
Der nächste Dunkelmond:
6. Januar (So) um 02:28 Uhr im Steinbock

In dieser Kategorie finden Sie verschiedene Beiträge rund um den Mond.
Sie finden alle Beiträge unsortiert weiter unten oder Sie können von der folgenden Liste aus direkt zu einem Beitrag gelangen:

Kategorie:
Mondkalender

Der Mond 2018

Der Mond 2018

Neben den ausführlichen Daten der Mondkalender, hier in Kurzform die Vollmonde und Dunkelmonde des Jahres 2018 im Überblick.

2. Januar (Di) – Vollmond im Krebs um 3:24 Uhr
17. Januar (Mi) – Dunkelmond im Steinbock um 3:17 Uhr
31. Januar (Mi) – Vollmond im Löwen um 14:26 Uhr
15. Februar (Do) – Dunkelmond im Wassermann um 22:05 Uhr
2. März (Fr) – Vollmond in der Jungfrau um 1:51 Uhr
17. März (Sa) – Dunkelmond in den Fischen um 14:11 Uhr
31. März (Sa) – Vollmond in der Waage um 14:36 Uhr
16. April (Mo) – Dunkelmond im Widder um 3:57 Uhr
30. April (Mo) - Vollmond im Skorpion um 02:58 Uhr
15. Mai (Di) – Dunkelmond im Stier um 13:47 Uhr
29. Mai (Di) - Vollmond im Schützen um 16:19 Uhr
13. Juni (Mi) – Dunkelmond in den Zwillingen um 21:43 Uhr
28. Juni (Do) - Vollmond im Steinbock um 06:52
13. Juli (Fr) – Dunkelmond im Krebs um 04:47 Uhr
27. Juli (Fr) - Vollmond im Wassermann um 22:20 Uhr
11. August (Sa) – Dunkelmond im Löwen um 11:57 Uhr
26. August (So) - Vollmond in den Fischen um 13:56
9. September (So) – Dunkelmond in der Jungfrau um 20:01 Uhr
25. September (Di) - Vollmond im Widder um 04:52 Uhr
9. Oktober (Di) – Dunkelmond in der Waage um 05:46 Uhr
24. Oktober (Mi) - Vollmond im Stier um 18:45 Uhr
7. November (Mi) – Dunkelmond im Skorpion um 17:01 Uhr
23. November (Fr) - Vollmond in den Zwillingen um 06:39
7. Dezember (Fr) – Dunkelmond im Schützen um 08:20 Uhr
22. Dezember (Sa) - Vollmond im Krebs um 18:48 Uhr

Kategorie:
Mondkalender

Basiswissen: Mondphasen – So nutzen Sie die Energien des Mondes

Pentagramm Mond Magie

Basiswissen: Mondphasen

Für viele magische Vorhaben spielt der Mond eine wichtige Rolle.
Häufig hört man von besonderen „Vollmondzaubern“, dabei kann man „bei Vollmond“ gar kein Ritual durchführen. Der Vollmond und auch der Dunkelmond (oft fälschlich Neumond genannt) zeigen nämlich nur die Wechselpunkte der Mondphasen an – und diese Wechselpunkte sind nur den Bruchteil einer Sekunde lang.

Die Uhrzeiten, die man in entsprechenden Kalendern findet, benennen den Zeitpunkt des Wechsels zwischen dem zunehmenden und dem abnehmenden Mond. Ein Ritual „bei Vollmond“ würde man entsprechend in der letzten Nacht vor diesem Wechselpunkt durchführen. Wenn der Vollmond-Zeitpunkt also auf einen Montag um 7:00 Uhr am Morgen fällt, dann ist die Nacht von Sonntag auf Montag die „Vollmond-Nacht“.

In dieser Nacht nimmt der Mond noch zu und ist so kraftvoll wie möglich. In der Nacht von diesem Montag auf den Dienstag ist der Mond zwar optisch noch genauso hell, nimmt aber energetisch schon wieder ab, ist ein abnehmender Mond.


Zunehmender Mond
Zunehmender Mond

Der Mond steht momentan im Sternzeichen Wassermann

Aktuelle Mondphase und Mondzeichen: siehe Bild (exakte Daten hier)
Der nächste Vollmond:
22. Dezember (Sa) um 18:48 Uhr im Krebs
Der nächste Dunkelmond:
6. Januar (So) um 02:28 Uhr im Steinbock

Die unterschiedliche Verwendung der Mondphasen.

Auch wenn wir immer wieder Tabellen entdecken, in denen von vier Mondphasen gesprochen wird, nämlich von Neumond, zunehmendem Mond, Vollmond und abnehmendem Mond, ist das so für die Magie nicht unbedingt richtig. Der Mond nutzt den gesamten Zeitraum von zwei Wochen zwischen Dunkelmond und Vollmond um zuzunehmen, so wie er danach auch zwei ganze Wochen bis zum Dunkelmond hin wieder abnimmt. Richtiger wäre also:

Der Dunkelmond-Zeitpunkt *
Dann eine Woche zunehmend bis zum „zunehmenden Halbmond​“
und eine weitere Woche zunehmend bis zum Vollmond.

Vollmond-Zeitpunkt *
Dann eine Woche abnehmend bis zum „abnehmenden Halbmond​“
und eine weitere Woche abnehmend bis zum Dunkelmond.

(* in entsprechenden Mondkalendern mit Uhrzeit angegeben)

Die beiden Mondphasen können jedoch noch einmal unterteilt werden, so dass sich vier Teile eines Mond-Monats ergeben.
Vier mal sieben Tage, was dann zu den ungefähr 28 Tagen (rechnerisch genau sind es 29,5 Tage) eines Mondmonats führt.

So nutzen Sie die vier Teile des Mond-Monats optimal:

Dunkelmond bis zum zunehmenden Halbmond

Magisch ist diese Phase des frischen, neuen Mondes für alle Zauber geeignet, die etwas Neues beginnen lassen sollen, etwas langsam aufbauen, vergrößern, verbessern und wachsen lassen sollen. Auch für Schutzzauber und Stärkungszauber (Gesundheit) ist diese Zeit ideal, denn mit dem wachsenden Mond verstärkt sich auch diese Energie in den kommenden Wochen kontinuierlich. Der häufig für den Dunkelmond-Zeitpunkt verwendete Begriff „Neumond​“ bezeichnet in der Magie eigentlich die ersten drei Tage dieser Phase.

Zunehmender Halbmond bis zum Vollmond

Nutzen Sie diese Zeit für Wachstumsrituale, bei denen Sie schnellere Erfolge sehen möchte. Besonders geeignet sind die letzten drei Tage vor dem Vollmond. Liebe, Wohlstand, Gesundheit, Schutz – alle Themen, von denen man eigentlich nie genug im Leben haben kann, werden in dieser Zeit magisch bearbeitet. Amulette, Talismane, Edelsteine und andere magische Utensilien werden in dieser Zeit mit Mondlicht aufgeladen.

Vollmond bis zum abnehmenden Halbmond

Sie sollten diese Mondphase dazu nutzen an sich selbst zu arbeiten, wenn direkt zum Dunkelmond kein spezielles Ritual ansteht mit dem Sie sich noch beschäftigen müssten. Sie finden in dieser Zeit Ruhe um zu Meditieren und um Kontakt zu Schutzgeistern oder anderen Geistwesen herzustellen.
Körper und Seele sind auf Entlastung, Regeneration und Entspannung eingestellt, daher träumen viel Menschen oft mehr oder die Träume sind deutlicher.

Abnehmender Halbmond bis zum Dunkelmond

Die ideale Zeit für alle Rituale, die etwas aus dem Leben entfernen sollen. Etwa schlechte Angewohnheiten, Süchte, Krankheitserreger, Depressionen, (Liebes-)Kummer, Ängste usw. Auch das Beenden von Dingen, das Abschließen mit Vergangenem und das Loslassen (auch von Verstorbenen) fällt in dieser Zeit oft leichter und Sie können es nun aktiv durch Rituale unterstützen. Als besonders ​kraftvoll gelten hierbei die letzten Stunden vor dem Dunkelmond-Zeitpunkt.

Bestimmen Sie innerhalb der Mondphasen den idealen Zeitpunkt für einen Zauber.

Wenn Sie die Mondphase, das Mondzeichen und dazu noch den Wochentag beachten, kommen Sie auf einige ganz außergewöhnlich magische Zeitpunkte. Wenn der Mond am passenden Wochentag im idealen Sternzeichen steht und auch die Mondphase gerade richtig ist, dann handelt es sich um einen wirklich außergewöhnlichen Zeitpunkt.

Lesen Sie mehr darüber unter „Günstige Tage für Rituale“ oder schauen Sie in unserem Mondkalender nach.

Dieser Beitrag ist Teil der Juli-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 11 von 27

Kategorie:
Magisches Wissen

Das Mondzeichen in der Magie

Mondzeichen in der Magie

Das Mondzeichen in der Magie

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Tierkreiszeichen zu durchlaufen, braucht der Mond nur einen Monat dazu.
So „berührt“ der Mond sozusagen in den Tagen eines Monats alle Tierkreiszeichen jeweils zwei bis drei Tage lang. Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Tierkreiszeichens an. Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische „Färbung“, was unterschiedlich nutzbare Energien mit sich bringt.

Ein wichtiger Ansatzpunkt, um einen magisch günstigen (zum eigenen Thema passenden, mit der richtigen Energie erfüllten) Tag zu bestimmen, ist daher das Tierkreiszeichen, in dem der Mond zu den verschiedenen Zeiten steht.

Ein Mond in den Zwillingen wäre zum Beispiel ideal für Rituale, die mit der Kommunikation zu tun haben.
Steht der Mond zunehmend in den Zwillingen, dann verbessert, erhöht, optimiert man idealerweise vorhandene Kommunikationsfähigkeiten,
steht er hingegen in der abnehmenden Phase, so lässt man Kommunikationsprobleme los oder bannt entsprechende Blockaden.

Leider kann man an einem Zwillinge-Mond-Tag auch zu Sprunghaftigkeit und Gedankenlosigkeit neigen - ebenfalls ein Aspekt des Zwilling-Mondes.

Mond im Wassermann

Begünstigte Rituale:
Für alle Rituale die Kreativität und Kunst betreffend, Ausdruckskraft, Freundschaft, Freiheit, Problemlösungen, Steigerung der Intuition, spirituelle Weiterbildung. Meditation und Visualisierung fallen an Wassermann-Tagen besonders leicht.

Tagesthemen:
Veraltete Denk- oder Verhaltensweisen auflösen, sich weiterentwickeln.

Dinge, die am Wassermann-Tag Ritualen im Weg stehen können:
Unvorhergesehene Dinge während des Rituals können Chaos verursachen.

Mond in den Fischen

Begünstigte Rituale:
Förderung musischer und künstlerischer Aktivitäten, Bewusstseinserweiterung, Meditation, Hellsichtigkeit, (prophetische) Träume, Weissagungen, Rituale zur Verschleierung, um Dinge „im Sande verlaufen zu lassen“ oder ohne viel Aufhebens zu beenden.

Tagesthemen:
Vielschichtigkeit, Tiefgründigkeit, die Intuition ist gestärkt und erleichtert so das Einfühlungsvermögen und den Kontakt zur Geisterwelt oder Engelwesen.

Dinge, die am Fische-Tag Ritualen im Weg stehen können:
Zerstreutheit, Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, Dünnhäutigkeit.

Mond im Widder

Begünstigte Rituale:
Stärkung der Persönlichkeit, der Führungsqualitäten, der Willenskraft und der eigenen Energie, um Projekte zu beginnen oder neu Beginnendes zu unterstützen. Dinge unterstützen, die man erreichen will, Hindernisse aus dem Weg räumen, den eigenen Willen durchsetzen, Blockaden durchbrechen und generelle Schutzzauber. Auch für Studium, Lernerfolge, Klausurenhelfer, Selbstvertrauen für mündliche Prüfungen oder Vorträge etc.

Tagesthemen:
Tatkraft, Begeisterungsfähigkeit, Trägheit bekämpfen, Selbstbewusstsein.

Dinge, die am Widder-Tag Ritualen im Weg stehen können:
Ungeduld, mangelnde Sorgfalt, vorschnelle Entscheidungen.

Mond im Stier

Begünstigte Rituale:
Wohlstand, Immobilien(-Erwerb/-Verkauf), Liebe und Lebensfreude, Wachstum, Beständigkeit, materielle Angelegenheiten, Rituale zur Danksagung, zur Erhaltung und dem Schutz von Erreichtem und für körperliche und psychische Festigung.

Tagesthemen:
Genussfreude, Sinnlichkeit, Besitztümer erlangen, Stabilität.

Dinge, die am Stier-Tag Ritualen im Weg stehen können:
Erwartungshaltung, zu konkrete Formulierungen, mangelnde Flexibilität.

Mond in den Zwillingen

Begünstigte Rituale:
Wünsche in den Bereichen Kommunikation, um Aufmerksamkeit zu erregen, Wechsel anzustreben, für Werbung / Public relations etc. Zum Begünstigen von Umzügen oder kleineren Reisen sowie Kreativität, Malerei, künstlerische Arbeiten, für Selbstdarstellung und Selbstbewusstsein. Für Aussprachen und Versöhnungen.

Tagesthemen:
Kommunikation, Beweglichkeit des Geistes, Weiterbildung.

Dinge, die am Zwillinge-Tag Ritualen im Weg stehen können:
Gedankenlosigkeit, Sprunghaftigkeit, (Selbst-)Zweifel.

Mond im Krebs

Begünstigte Rituale:
Schutzrituale für Familienangelegenheiten, das Zuhause, Fruchtbarkeit, Begünstigung von Schwangerschaft und Geburt. Zum Ausgleich starker Gefühlsschwankungen, Bekämpfung von Melancholie und Arbeit mit Gefühlen (verstärken / loslassen / wecken). Um eine neue Liebe zu finden oder frisch erwachte Gefühle beim Wachstum zu unterstützen.

Tagesthemen:
Wunscherfüllung, Kinderwunsch, Gefühlswelt ordnen, Liebe finden.

Dinge, die am Krebs-Tag Ritualen im Weg stehen können:
Stimmungsschwankungen, Launenhaftigkeit, Selbstmitleid.

Mond im Löwen

Begünstigte Rituale:
Rituale in denen es um den gesellschaftlichen Status geht, um Selbstbewusstsein oder Mut, um Begeisterung zu wecken, um an Einfluss zu gewinnen, Selbstdarstellung, Leidenschaft, Abenteuer. Für Liebeszauber ohne feste Absichten.

Tagesthemen:
Lebensfreude, Mut, Kraft, Auftreten, Charisma, Sexualität.

Dinge, die am Löwe-Tag Ritualen im Weg stehen können:
Selbstüberschätzung, Vermessenheit, mangelnde Kritikfähigkeit, Übermut.

Mond in der Jungfrau

Begünstigte Rituale:
Berufliches, Karriere, Entscheidungsfindung, für intellektuelle Fähigkeiten, um die Gesundheit zu verbessern. Wenn man Dinge „in Ordnung bringen“ muss, geregelte Bahnen anstrebt, berufliche und persönliche Entwicklung vorantreiben will.

Tagesthemen:
Vernunft, Berechnung, Entwöhnung, Lossagung, Läuterung.

Dinge, die am Jungfrau-Tag Ritualen im Weg stehen können:
Akribie, Rachsucht, Kritiksucht, kompliziertes Denken.

Mond in der Waage

Begünstigte Rituale:
Gerechtigkeit, für gleichberechtigte Beziehungen, Beilegung von Streitigkeiten, um Dinge ins Gleichgewicht zu bringen (auch innere Balance), Justizia, Verträge abschließen, Gerichtsprozesse unterstützen, Begünstigung von Eheschließungen.

Tagesthemen:
Balance, Ausgleich, Erholung, Regeneration, Verbundenheit.

Dinge, die am Waage-Tag Ritualen im Weg stehen können:
Unentschlossenheit, Wankelmut, mangelndes Durchhaltevermögen.

Mond im Skorpion

Begünstigte Rituale:
Veränderungen, grundlegende Wandlungen, spirituelles Wachstum, Divination, Geheimnisse lösen oder versiegeln, gegen sexuelle Probleme, für Bannzauber und Exorzismen. Um unerwünschte Dinge abzuwehren, Altlasten loszulassen aber auch um sich zu verteidigen, notfalls mit Gegenwehr. Schwarzmagische Themen (bekämpfen oder ausüben), Kontakt mit Verstorbenen oder der Anderswelt.

Tagesthemen:
Konfrontation mit den eigenen Schwächen, Kontakt zu Verborgenem, Erforschen der eigenen Vergangenheit und Zukunft, Schadenzauber.

Dinge, die am Skorpion-Tag Ritualen im Weg stehen können:
Kompromisslosigkeit, Wut, Argwohn, Überreaktion.

Mond im Schützen

Begünstigte Rituale:
Arbeit an Lebenszielen und -Wünschen, Rituale die mit der Wahrheit zu tun haben, Dinge ans Licht bringen sollen, für Erfolg bei sportlichen Aktivitäten, Begünstigen von weiten Reisen oder großen Ortsveränderungen (in andere Städte oder Länder).

Tagesthemen:
Zuversicht, Neuorientierung, Entscheidungen fällen, Weichen stellen, langfristige Planungen, Verbindlichkeit, Weitblick.

Dinge, die am Schütze-Tag Ritualen im Weg stehen können:
Maßlosigkeit, sich selbst immer im Recht wähnen, Überheblichkeit.

Mond im Steinbock

Begünstigte Rituale:
Verbannung von bösem Zauber, Auflösen von Flüchen, Abwehr von Schadenszaubern, Trennungsrituale, Blockaden durchbrechen, Schutz- und Bannzauber. Förderung von Ehrgeiz, Strebsamkeit, Konzentration, politische Aktivitäten und Wahlkämpfe.

Tagesthemen:
Bestandsaufnahme, Konzepte und Wertvorstellungen hinterfragen, Loslassen.

Dinge, die am Steinbock-Tag Ritualen im Weg stehen können:
(Versagens-)Ängste, Schwermut, Beklommenheit, Depression.

Dieser Beitrag ist Teil der August-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 13 von 25

Kategorie:
Mondkalender

„Was ist eigentlich der Dunkelmond?“

„Was ist eigentlich der Dunkelmond?“

„Was ist eigentlich der Dunkelmond?“

Jeden Monat gibt es eine Nacht, in der kein Licht vom Mond den Nacht-Himmel erhellt. Der Mond ist dunkel. In vielen Kalendern wird der Dunkelmond-Zeitpunkt mit einer Uhrzeit angegeben, allerdings wird dieser Zeitpunkt oft als „Neumond“ bezeichnet. Magisch gesehen ist er aber erst in der darauf folgenden Nacht wieder da und beginnt erst dann als „Neumond“ wieder neu zu wachsen.

Ähnlich wie die Vollmondnacht, so ist auch die Dunkelmondnacht magisch!

Wenn auch auf eine ganz andere Weise: Bittet man in der Vollmondnacht um Glück, Erfolg oder Liebe, so nutzt man die dunkle Nacht dafür, um Dinge loszulassen, aufzulösen oder zu beenden. Der Mond erreicht seinen dunkelsten Moment – und wir möchten uns in dieser Nacht von unseren dunkelsten Blockaden trennen.

Liebeskummer, Ängste, Traurigkeiten und ähnliche emotionale Altlasten, aber auch schlechte Angewohnheiten, Süchte oder schädliche Verbindungen kann man auflösen.

Man verwendet schwarze Kerzen, bannendes Räucherwerk und Loslass-Rituale oder Reinigungs-Zauber, um dann – zusammen mit dem Neumond am nächsten Tag – fast wie neugeboren zu erstrahlen, neue Wege einzuschlagen und alte Dinge im Dunkel hinter sich zurück zu lassen.

2018 Dunkelmonde
17. Januar (Mi) – im Steinbock um 3:17 Uhr
15. Februar (Do) – im Wassermann um 22:05 Uhr
17. März (Sa) – in den Fischen um 14:11 Uhr
16. April (Mo) – im Widder um 3:57 Uhr
15. Mai (Di) – im Stier um 13:47 Uhr
13. Juni (Mi) – in den Zwillingen um 21:43 Uhr
13. Juli (Fr) – im Krebs um 04:47 Uhr
11. August (Sa) – im Löwen um 11:57 Uhr
9. September (So) – in der Jungfrau um 20:01 Uhr
9. Oktober (Di) – in der Waage um 05:46 Uhr
7. November (Mi) – im Skorpion um 17:01 Uhr
7. Dezember (Fr) – im Schützen um 08:20 Uhr

Dieser Beitrag ist Teil der Februar-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 24 von 31

Hexenladen Hamburg

Passende Produkte:

Rituale

Alle unsere Ritual-Sets enthalten eine genaue Anleitung und alle für den jeweiligen Zauber benötigten magischen Zutaten.

be-witch „Blockaden auflösen"
be-witch "Blockaden auflösen" (Zauber gegen Hindernisse) - Ritualset, Ritualbedarf, Hexenzauber

Hindernisse sind dazu da, überwunden zu werden! Ein Zauber um innere Blockaden aufzulösen. Gegen Glaubenssätze, Mangelgedanken, Angewohnheiten oder ähnliche Dinge. Bei diesem Zauber sollen Dinge aufgelöst werden, die der eigenen Entwicklung im Wege stehen. Beispiele dafür sind etwa Selbstzweifel, Misstrauen, emotionale Abhängigkeit, Seelenschmerz, Vertrauensverlust, Selbstaufopferung, Angst vor Nähe oder falsche Glaubenssätze. Hierbei sollte es sich um die eigenen Blockaden handeln!

Dies ist ein bannendes Ritual, Sie lösen Ihre Blockaden auf, es muss deshalb bei abnehmendem Mond ausgeführt werden, idealerweise etwa 5 – 7 Tage vor dem Dunkelmond-Zeitpunkt.

Mit einer Flasche Essig-Essenz zum Auflösen der Blockaden.

21,00  inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten In den Warenkorb

Lieferzeit: Manufakturware: 6-8 Werktage nach dem Zahlungseingang

be-witch „Loslassen können"
be-witch "Loslassen können" - Ritualset, Ritualbedarf, Hexenzauber

Andere Mütter haben auch schöne Kinder! Ein Zauber, um jemanden loszulassen. Schaffen Sie Raum für eine neue Liebe!

Dies ist ein bannendes Ritual, Sie wollen negative Einflüsse, Kummer, Verhaftung in der Vergangenheit loslassen. Es muss deshalb bei abnehmendem Mond ausgeführt werden, wenn möglich kurz vor Dunkelmond.

Mit Bändern und Perlen, den sogenannten „Kissing Beads“.

21,00  inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten In den Warenkorb

Lieferzeit: Manufakturware: 6-8 Werktage nach dem Zahlungseingang

Spellbox „Banish Stains“

Spellbox "Banish Stains" - Ritualset, Ritualbedarf, Ritual

Ein schottisches Ritual um jemanden zu behindern, der einem selbst oder anderen vorsätzlich Schaden zufügt. Durchkreuzen Sie rechtzeitig die Pläne eines Übeltäters.

Diese Spellbox enthält ein Ritualöl, eine Feder, schwarzes Wasser, Bannsalz, fünf “Stains”, 6 handgezogene Kerzen, eine Rolle Räucherkohle (6 Stück), Räuchersand, eine Flasche Räucherwerk (30ml), eine Räucherschale aus Porzellan und eine ausführliche Anleitung.

Dies ist ein Zauber für die Phase des abnehmenden Mondes, kurz vor dem vor dem Dunkelmond.

29,00  inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten In den Warenkorb

Lieferzeit: Manufakturware: 6-8 Werktage nach dem Zahlungseingang


Clearing Mojos - zur Reinigung

Ein energetisches Clearing ist ein spirituelles Reinigungs-Ritual.
Es hilft Ihnen, sich von belastenden oder schädlichen Energien zu reinigen, die den Körper oder die Seele beschweren oder sich in Ihrer Aura manifestieren. Ein Clearing kann aber z.B. auch negative Glaubenssätze (etwa aus der Kindheit) oder unerwünschte Verhaltensweisen (Süchte, Angewohnheiten, Lebensmuster) auflösen. Diese speziellen Beutelchen (Mojos, Mojobags) sind also keine Glücksbringer, sondern werden gegen negative Energien verwendet.

Clearing Mojos - energetische Reinigung

In dieser magischen Handlung werden Ihre Blockaden, negativen Einflüsse oder Stagnationen aufgelöst.

Sie muss daher bei abnehmendem Mond durchgeführt werden. Mit den Clearing Mojos zieht man die schlechten Energien beispielsweise aus dem Körper, der Aura oder der Umgebung und verbannt diese anschließend.


Räucherwerke

Rituelle Räucherung „Schwarz“
Rituelle Räucherung Räucherwerk "Schwarz"

Die in diesem Räucherwerk enthaltenen Zutaten passen zum Farbthema „Schwarz“. Schwarz ist die richtige Farbe für Rituale zur Reinigung, Trennung, Auflösung, gegen negative Gedanken und Emotionen aber auch zum Schutz vor äußeren Einflüssen. Um Unerwünschtes zu verbannen, negative Kräfte umzukehren, schlechte Angewohnheiten zu bekämpfen und Blockaden zu erkennen und zu durchbrechen. Wird diese Räucherung für ausschließlich eigennützige Zwecke verwendet, etwa zur Trennung Dritter, so kann die Wirkung sich gegen einen selbst richten!

Mit Sassafrasholz, Birkenrinde, Rosmarin, Beifußkraut, Minze, schwarzem Olibanum, Kampferharz und Rebschwarz.

Inhalt: 30 g

9,00  inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Grundpreis: 7,50  / 100 ml In den Warenkorb

Produkt enthält: 120 ml

Lieferzeit: Lagerware: 2-3 Werktage nach dem Zahlungseingang

Räucherwerk „Loslassen“
Räucherwerk Räuchermischung "Loslassen"

Loslassen ist kein Scheitern. Egal, ob man Träume loslassen muss, Menschen oder Gefühle, es ist eine Entwicklung, die einen weiterbringt. Man entwickelt sich aus alten Strukturen heraus. Wer am Alten festhält, der hat keinen Platz für das Neue. Schlimmer noch: Er wird das Neue gar nicht sehen. Und so bedeutet Loslassen vor allem eines: Eine Chance für Neues. Mit diesem Räucherwerk unterstützt man sich selbst beim Loslassen.

Sassafras, Rosmarinkraut, Beifußkraut, Birkenrinde, Pfefferminzblätter und Kampferharz.

Inhalt: 30 ml

6,00  inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Grundpreis: 0,06  / 100 ml In den Warenkorb

Lieferzeit: Lagerware: 2-3 Werktage nach dem Zahlungseingang

Räucherwerk „Fluchbrecher“
Räucherwerk Räuchermischung "Fluchbrecher"

Diese Räuchermischung wird genutzt, um negative Energien und dunkle Magie abzuwehren. Wenn andere Menschen uns etwas Schlechtes wünschen, so kann sich das im eigenen Leben manifestieren. Vertreiben Sie Fremdenergien aus Ihren Räumen, die Ihnen durch eifersüchtige, neidische oder missgünstige Menschen gesendet wurden.

Eibischwurzel, Olibanum, Wacholderbeeren, Macis, Zedernholz, Lavendel- und Malvenblüten und schwarzes Weihrauchharz.

Inhalt: 30 ml

6,00  inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Grundpreis: 0,06  / 100 ml In den Warenkorb

Lieferzeit: Lagerware: 2-3 Werktage nach dem Zahlungseingang

Räucherwerk „Reinigung“
Räucherwerk Räuchermischung "Reinigung"

Eine Räuchermischung zur feinstofflichen Reinigung von Räumen, Gegenständen, Personen und Plätzen. Um störende Einflüsse vor der Meditation, einer Zeremonie oder einem Ritual zu beseitigen. Besonders geeignet um Räume, in denen energetisch gearbeitet wird, nach einer Konsultation (Kartenlegen, Pendeln, Beratungen, etc.) „aufzuräumen“. Auch nach Streitigkeiten, Trennungen etc. oder um vor dem Einzug in neue Wohn- oder Arbeitsräume alte Energien zu verbannen. Idealerweise räuchert man in Räumen noch „Schutz“, nachdem diese mit „Reinigung“ von allen negativen Energien befreit wurden.

Olibanumharz (Weihrauch), Birkenrinde, Salbei, Bärentraubenblätter und Mariendistelsamen.

Inhalt: 30 ml

6,00  inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Grundpreis: 0,06  / 100 ml In den Warenkorb

Lieferzeit: Lagerware: 2-3 Werktage nach dem Zahlungseingang

Räucherwerk „Blockadenlöser“
Räucherwerk Räuchermischung "Blockadenlöser"

Diese Räuchermischung gibt die Kraft und die Zuversicht, die man benötigt um die Blockaden, Sorgen oder negative Gedankenmuster aufzulösen, die einer Entwicklung im Wege stehen. Eine Blockade ist eine Art geistiger Sperre, bei der der Strom des Denkens ins Stocken gerät und nicht weiterfließen kann. Sei es in einem kreativen Prozess (Schreibblockade), beim Lösen eines Problems oder in der Selbstverwirklichung. Auch blockierende Fremdenergien können mit dieser Räuchermischung vertrieben werden.

Eukalyptusblätter, rotes Sandelholz, Salbei, Olibanum (Weihrauch), Myrrhe, Weissdornblüten.

Inhalt: 30 ml

6,00  inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Grundpreis: 0,06  / 100 ml In den Warenkorb

Lieferzeit: Lagerware: 2-3 Werktage nach dem Zahlungseingang

Farbmagie-Weihrauch „Schwarz“
Farbmagie-Weihrauch "Schwarz"

Farbmagie-Weihrauch Schwarz wird eingesetzt für Reinigung, Konzentration, Austreibung, Auflösen, Trennen, Abkühlen, Abschließen, zum Loslassen und Bannen. Farbmagie-Weihrauch in verschiedenen Farben entsteht, wenn reines Weihrauchharz (Olibanum) mit hochwertigen Farben veredelt wird.

Inhalt: 30 ml

4,00  inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Grundpreis: 13,33  / 100 ml In den Warenkorb

Lieferzeit: Lagerware: 2-3 Werktage nach dem Zahlungseingang


Basiszutaten

Ritualpapier silber, 5 Blatt
Ritualpapier silber, 5 Blatt

5 Blatt, je 14 x 15 cm. Asiatische Ritualpapier gibt es in zwei Ausführungen – gold oder silber. Dieses silberfarbene Papier wird zum Bannen und Loslassen benutzt, goldfarbenes zur Anziehung und Wunscherfüllung.

1,00  inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten In den Warenkorb

Lieferzeit: Lagerware: 2-3 Werktage nach dem Zahlungseingang

Ritualkerzen

Die Kerzen werden zu der zum Thema passenden Mondphase energetisch geladen und müssen vor der Verwendung nicht noch gereinigt werden. Wir empfehlen dennoch die Verwendung eines Ritualöls zum Salben der Kerzen vor oder während des Rituals, um die Kerzen auf die persönlichen Energien einzustellen.

Groß (Ritualkerzen): Höhe ca. 140-150 mm, Durchmesser unten ca. 13 mm
Klein (Wunschkerzen): Höhe ca. 90 mm, Durchmesser unten ca. 9 mm

Ritualkerze, schwarz (groß)

1,20  inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten In den Warenkorb

Lieferzeit: Lagerware: 2-3 Werktage nach dem Zahlungseingang

Wunschkerzen (klein), schwarz, 1 Paar

2,00  inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten In den Warenkorb

Lieferzeit: Lagerware: 2-3 Werktage nach dem Zahlungseingang

Ritualöl „Schwarz“
Ritualöl "Schwarz"

Dieses verbannende Ritualöl enthält die ätherischen Öle, die zum Farbthema „Schwarz“ passen sowie schwarzes Olibanum. Schwarz ist die richtige Farbe für Rituale zur Reinigung, Trennung, Auflösung, gegen negative Gedanken und Emotionen aber auch zum Schutz vor äußeren Einflüssen. Um Unerwünschtes zu verbannen, negative Kräfte umzukehren, schlechte Angewohnheiten zu bekämpfen und Blockaden zu erkennen und zu durchbrechen. Wird dieses Öl für ausschließlich eigennützige Zwecke verwendet, etwa zur Trennung Dritter, so kann die Wirkung sich gegen einen selbst richten!

8,00  inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten Grundpreis: 26,67  / 100 ml In den Warenkorb

Produkt enthält: 30 ml

Lieferzeit: Manufakturware: 6-8 Werktage nach dem Zahlungseingang

„Was für ein Ritual passt zum Dunkelmond?“ (Bannritual)

Was für ein Ritual passt zum Dunkelmond?

„Was für ein Ritual passt zum Dunkelmond?“ (Bannritual)

Die Dunkelmond-Nacht ist nicht weniger magisch, als die Vollmond-Nacht. Bittet man jedoch in der hellen Vollmond-Nacht um Liebe, Glück oder Erfolg, so nutzt man die dunkle Nacht des auch Schwarzmond [ℹ] genannten Zeitpunkts dafür, Dinge loszulassen, zu verbannen, aufzulösen oder zu beenden.

Bei speziellen Dunkelmond-Zaubern sollte es immer dunkel sein.
Der Zeitpunkt für einen passenden Zauber befindet sich also zwischen dem Einbruch der Dunkelheit am letzten Abend vor dem Dunkelmond-Zeitpunkt und der darauf folgenden Morgen-Dämmerung oder dem Dunkelmond-Zeitpunkt selbst. Je nachdem, was eher zutrifft. (Genauere Informationen im Kasten unten rechts.)

Loslassen im Schutz der Dunkelheit.

Wenn der Mond seinen dunkelsten Moment erreicht, dann sollten wir an unseren eigenen Dunkelheiten arbeiten! Wir sollten uns in dieser Nacht von allem trennen, was uns nicht gut tut: Liebeskummer, Ängste, Traurigkeiten und ähnliche emotionale Altlasten, aber auch schlechte Angewohnheiten, Süchte oder schädliche Verbindungen. Also ein Bannritual.

Bannzauber bei Dunkelmond.

Für einen einfachen Bannzauber zum Dunkelmond-Zeitpunkt braucht man nur wenige Zutaten, etwas Zeit und einen ruhigen Ort, an dem man ungestört ist.

Man benötigt eine einfache weiße Kerze, ein Stück weißes Naturpapier [ℹ] (etwa so groß wie eine Postkarte), einen wasserfesten schwarzen Stift [ℹ], der auf Metall haftet und einen großen Eisen-Nagel. Es sollte ein Eisen-Nagel sein, kein Stahlnagel, weil Eisen starke schutzmagische Eigenschaften besitzt. Auch das Rosten des Eisens ist ein Teil dieses Zaubers. Anders als bei vielen anderen Zaubern sollte der Nagel jedoch nicht schon vorab rostig oder geschwärzt sein.

Beginnen Sie den Zauber damit, dass Sie den Nagel mit dem Stift komplett schwärzen, wobei Sie überlegen, was Sie loslassen möchten. 

Schwarzer Nagel Bannzauber Dunkelmond

Denken Sie darüber nach, was Sie für negative Emotionen spüren, welche Angewohnheiten, Dinge oder Gefühle Sie davon abhalten wirklich glücklich zu sein. Wenn der Nagel ganz schwarz ist, dann schreiben Sie diese Dinge auf das Papier.

Verwenden Sie dafür nur negative Worte. Also beispielsweise nicht „Liebe“ sondern „Liebeskummer“. Nicht „Person XY“ sondern die Dinge, die Sie durch diese Person erleben: Etwa Mobbing, üble Nachrede oder Sie schildern die unerwünschten Gefühle, die diese Person in Ihnen weckt. Beginnen Sie die Liste mit den Worten „Ich verbanne hiermit …“

Wenn Sie fertig geschrieben haben, dann falten Sie das Papier einmal zusammen und bringen diesen Brief raus in die Natur. Das kann ein Park sein oder ein Gebüsch am Wegesrand, nur nicht der eigene Garten – man will die Dinge ja loswerden!

An diesem Ort legen Sie den Brief auf den Boden, treiben den Nagel durch das Papier tief in den Boden hinein und bedecken das Papier dann mit Sand/Erde. Gehen Sie dann zurück nach Hause, ohne sich nach dem Bannbrief umzusehen.

So wie das Papier nun langsam zerfällt, so sollen sich auch die Dinge auflösen, die auf dem Papier stehen. Tag für Tag wird deren Einfluss schwächer. Der Eisen-Nagel hält die Energien fest an dem Ort und leitet sie in die Erde ab.

Zuhause zünden Sie als Abschluss des Rituals die Kerze an.
Ihr Licht steht für die Hoffnung und die Zuversicht in dieser dunkelsten aller Nächte.

Viel Erfolg beim Verbannen!

Kleiner Tipp:
Der Dunkelmond steht immer gerade in einem Mondzeichen [ℹ]. Dieser Mondstand hat auch Einfluss auf die Magie der entsprechenden Nacht, denn der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Tierkreiszeichens an. Die Nacht bekommt dadurch eine bestimmte thematische „Färbung“. So eignet sich ein Dunkelmond im Krebs besonders, um an unerwünschten Emotionen zu arbeiten, während ein Dunkelmond in der Jungfrau besonders viel Hilfe bei gesundheitlichen Themen verspricht.

Beispiel: Dunkelmond am 9. Oktober um 5:46 Uhr
Das Ritual könnte im Oktober vom Einbruch der Dunkelheit am 8. bis zum 9. um 5:46 Uhr durchgeführt werden. 

Sollte der Dunkelmond-Zeitpunkt auf eine Uhrzeit fallen, zu der es noch nicht dunkel ist, so wäre der richtige Zeitpunkt dann vom Einbruch der Dunkelheit des Vortages bis zur Morgen-Dämmerung am Tag des Dunkelmondes, auch wenn der Dunkelmond-Zeitpunkt erst am Abend dieses Tages stattfindet.

Wann ist der nächste Dunkelmond?
Hier finden Sie unseren Mondkalender

Dieser Beitrag ist Teil der Oktober-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 18 von 30

Sonnenzeichen (Sternzeichen) und Dunkelmond

Sonnenzeichen und Dunkelmonde

Sonnenzeichen & Dunkelmonde

Im Gegensatz zum Mond, der alle 12 Tierkreiszeichen innerhalb eines einzigen Monats durchläuft, braucht die Sonne dazu bekanntlich ein ganzes Jahr.

So „berührt“ sie also jedes Tierkreiszeichen etwa einen Monat lang. Die bekannteste Auswirkung davon ist das „Sternzeichen“ einer Person. Manchmal wird es auch Tierkreiszeichen genannt. Richtiger wäre die Bezeichnung Sonnenzeichen. Also das Zeichen, in dem die Sonne zum Zeitpunkt der Geburt stand.

In der Astrologie weist es auf die Art und Weise hin, wie jemand die eigenen Kräfte und das persönliche schöpferische Vermögen für den eigenen Weg und die eigene Entwicklung einsetzt.

In der Magie können diese Kräfte und Eigenschaften, die man bestimmten Zeichen zuschreibt, auch in sich selbst geweckt oder verstärkt werden, wenn man in einem anderen Monat geboren ist.

Entsprechende Rituale sammeln die gewünschte Kraft beispielsweise in einem kleinen astrologischen Symbol und werden dann als Talisman oder Amulett genutzt.


Magisch hat jeder Monat eine andere "Färbung".

Sie können einem Ritual durch die Auswahl des zum Thema passenden Sonnenzeichen-Monats (nicht Kalendermonats!) noch mehr Kraft verleihen. Rituale zum Thema Redegewandtheit, Selbstdarstellung, Kommunikation und Kreativität sollen beispielsweise besonders gut wirken, wenn man sie zwischen dem 21.05. und dem 21.06. abhält. Die Sonne steht dann in den Zwillingen – dem eloquentesten aller Zeichen.

Jedes Sonnenzeichen hat auch eine Schattenseite.

Die verschiedenen Eigenschaften, die jedem Sonnenzeichen nachsagt werden, sind natürlich nicht nur erstrebenswert. Positive Seiten halten sich in der Regel mit negativen Seiten die Waage. Und natürlich hat nicht nur jemand, der in einem bestimmten Sonnenzeichen geboren wurde, diese bestimmten Eigenschaften.

So wie Sie gewisse für ein Sonnenzeichen typische Eigenschaften in sich fördern können, indem Sie dieses Sonnenzeichen mit einem Ritual in sich stärken, so können Sie auch gegen unerwünschte Eigenschaften angehen.

Wollen Sie ungeliebte Eigenschaften an sich selbst verändern / abschwächen, dann sollten Sie herausfinden, welchem Sonnenzeichen diese Eigenschaften gemeinhin zugesprochen werden (oftmals kommen mehrere in Frage).

Sonne + Mond = Dunkelmond

An einigen Tagen stehen Sonne und Mond im gleichen Tierkreiszeichen. Diese magisch sehr wirkungsvolle Zeit findet mit dem Dunkelmond des jeweiligen Sonnenzeichen-Monats seinen Höhepunkt. Der Mond ist dann komplett dunkel.

Dunkelmonde werden traditionell für Rituale des Loslassens, des Trennens, der Verbannung und des Auflösens verwendet. Da liegt es auf der Hand, diese Dinge miteinander zu verbinden und den Dunkelmond des entsprechenden Sonnenzeichen-Monats für ein passendes Ritual zu wählen.

Die Dunkelmonde 2018 mit den typischen negativen Eigenschaften:

21.01.-19.02. Wassermann
15.02.2018 (Do) – Dunkelmond im Wassermann um 22:05 Uhr
Negative Eigenschaften: exzentrisch, absonderlich, snobistisch, gekünstelt, aufbrausend, unbeständig, unrealistisch, unordentlich, eigenbrötlerisch, abweisend, verwirrend, impulsiv.

20.02.-20.03. Fische 
17.03.2018 (Sa) – Dunkelmond in den Fischen um 14:11 Uhr
Negative Eigenschaften: heimtückisch, überempfindlich, unpraktisch, intrigant, realitätsfremd, zögerlich, mutlos, chaotisch, unorganisiert, manipulativ, kritikscheu, berechnend.

21.3.-20.04. Widder 
16.04.2018 (Mo) – Dunkelmond im Widder um 3:57 Uhr
Negative Eigenschaften: ungeduldig, taktlos, herrisch, rechthaberisch, kampfbereit, fordernd, frech, überheblich, egoistisch.

21.04.-20.05. Stier 
15.05.2018 (Di) – Dunkelmond im Stier um 13:47 Uhr
Negative Eigenschaften: hartnäckig, unnachsichtig, übereifrig, besitzergreifend, stur, habgierig, engstirnig, grob, uneinsichtig, kritisch.

21.05.-21.06. Zwillinge 
13.06.2018 (Mi) – Dunkelmond im Zwilling um 21:43 Uhr
Negative Eigenschaften: zerstreut, launisch, unruhig, unzuverlässig, wankelmütig, flatterhaft, haltlos, unentschlossen, melancholisch, unordentlich, geschwätzig, selbstgefällig.

22.06.-22.07. Krebs 
13.07.2018 (Fr) – Dunkelmond im Krebs um 04:47 Uhr
Negative Eigenschaften: missmutig, reizbar, weinerlich, ziellos, ängstlich, unbeweglich, empfindlich, antriebslos, zimperlich, verträumt, lethargisch, unrealistisch, bequem, naiv.


23.07.-23.08. Löwe 
11.08.2018 (Sa) – Dunkelmond im Löwen um 11:57 Uhr
Negative Eigenschaften: eigenwillig, selbstverliebt, genussüchtig, hochmütig, unnachgiebig, arrogant, intolerant, stur, dominant, geltungssüchtig, prahlerisch, eitel, zügellos.

24.08.-23.09. Jungfrau 
9.09.2018 (So) – Dunkelmond in der Jungfrau um 20:01 Uhr
Negative Eigenschaften: misstrauisch, pedantisch, engstirnig, verbissen, frustriert, kleinlich, schulmeisterlich, gehemmt, gefühlskalt, nörglerisch, geizig, fehlersuchend, materialistisch.

24.09.-23.10. Waage 
9.10.18 (Di) – Dunkelmond in der Waage um 05:46 Uhr
Negative Eigenschaften: manipulierbar, träge, abhängig, affektiert, gleichgültig, oberflächlich, schwankend, unverbindlich, willensschwach, sentimental.

24.10.-22.11. Skorpion 
7.11.18 (Mi) – Dunkelmond im Skorpion um 17:01 Uhr
Negative Eigenschaften: nachtragend, eifersüchtig, kompliziert, fanatisch, unnachsichtig, neidisch, rachsüchtig, rücksichtslos, hemmungslos, streitsüchtig, herrschsüchtig.

23.11.-21.12. Schütze 
7.12.18 (Fr) – Dunkelmond im Schützen um 08:20 Uhr
Negative Eigenschaften: großtuerisch, blauäugig, leichtgläubig, hochmütig, heuchlerisch, aufgeblasen, taktlos, übertreibend, verantwortungslos, respektlos, gierig.

22.12.-20.01. Steinbock
17.01.2018 (Mi) – Dunkelmond im Steinbock um 3:17 Uhr
Negative Eigenschaften: egozentrisch, skeptisch, unterdrückend, schwerfällig, eigensinnig, pessimistisch, verbittert, misstrauisch, unflexibel, zynisch, verschlossen, unversöhnlich.

Was diese Liste NICHT ist:

Diese Liste ist nicht als eine Aufzählung zu verstehen, welche entsetzlichen Eigenschaften die in dem jeweiligen Sonnenzeichen geborenen Menschen mitbringen! Für eine Typisierung sind deutlich mehr Einflüsse des Geburtshoroskops zuständig, als nur das Sonnenzeichen.

Diese Liste verdeutlicht nur, zu welchem Zeitpunkt man am Besten an den eigenen Schwachstellen feilen kann. Und zwar unabhängig vom eigenen Sonnenzeichen – denn auch Fische können nörglerisch sein (wird aber der Jungfrau zugeordnet) und manche Steinböcke sind chaotisch (auch wenn das eher den Fischen zugesprochen wird).

Dieser Beitrag ist Teil der Februar-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 25 von 31

Kategorie:
Mondkalender

Besonders günstige Tage für Rituale

Besonders günstige Tage für Rituale

Häufig werden wir gefragt, ob es einen besonders günstigen Zeitpunkt für ein Ritual gibt. Je nach Thematik kann man das ganz unterschiedlich auswählen, etwa nach dem zum Thema passenden Wochentag oder nach dem Sternzeichen, in dem der Mond an einem bestimmten Tag steht. Auf jeden Fall ist die passende Mondphase wichtig.

An einigen Tagen im Jahr herrschen perfekte Bedingungen für bestimmte Themen: Wenn der Mond am passenden Wochentag im idealen Sternzeichen steht und auch die Mondphase gerade richtig ist. Das sind besonders günstige Tage für Rituale!

Das bedeutet allerdings nicht, dass Sie für jedes Ritual auf diesen idealen Zeitpunkt warten müssen, denn manchmal kommen diese Idealbedingungen monatelang nicht vor. In manchen Jahren gar nicht. Aber sollten Sie einen dieser besonderen Tage für Ihr Thema entdecken, dann sollten Sie den Zeitpunkt auf keinen Fall ungenutzt verstreichen lassen!

Schauen Sie jetzt nach, ob Ihr Thema in dieser Liste dabei ist und klicken Sie auf den jeweiligen Link, um zur Übersicht der Daten und der dazu passenden Produkte zu gelangen.

Günstige Tage in der Phase des zunehmenden Mondes:

Wohlstand herbeirufenMond im Stier an einem Freitag (2018: 3x)
Partnerschaft schützenMond im Krebs an einem Samstag (2018: 5x)
Sexualität belebenMond im Skorpion an einem Sonntag (2018: 0x)
Harmonie erreichenMond in der Waage an einem Sonntag (2018: 1x)
Prüfungen begünstigenMond im Widder an einem Mittwoch (2018: 2x)
Glück anziehenMond im Schützen an einem Mittwoch (2018: 1x)
Karriere ankurbelnMond in der Jungfrau an einem Mittwoch (2018: 4x)
Lebensfreude stärkenMond im Löwen an einem Dienstag (2018: 5x)
Entscheidungen treffenMond in den Fischen an einem Montag (2018: 3x)
Inspiration findenMond im Wassermann an einem Donnerstag (2018: 7x)
Bewerbungen unterstützenMond in der Waage am Mittwoch (2018: 5x)
Gesundheit fördernMond in der Jungfrau an einem Freitag (2018: 2x)
Gerechtigkeit einfordernMond in Jungfrau am Donnerstag (2018: 4x)
Selbstbewusstsein steigernMond im Zwilling am Dienstag (2018: 1x)
Liebe findenMond im Krebs an einem Freitag (2018: 4x)
Ausstrahlung verbessernMond in den Zwillingen am Mittwoch (2018: 3x)
Kampfgeist weckenMond im Skorpion an einem Dienstag (2018: 0x)
Schutz aufbauenMond im Steinbock an einem Sonntag (2018: 3x)

Günstige Tage in der Phase des abnehmenden Mondes:

Blockaden zerstörenMond im Widder an einem Samstag (2018: 4x)
Negatives bannenMond im Steinbock an einem Samstag (2018: 5x)
Melancholie zerstreuen: Mond im Krebs an einem Samstag (2018: 1x)
Angewohnheiten durchbrechenMond im Wassermann an einem Samstag (2018: 2x)
Trägheit bekämpfenMond im Stier an einem Dienstag (2018: 1x)
Krankheiten mildernMond in der Jungfrau an einem Dienstag (2018: 0x)
Gefühle vermindernMond im Krebs an einem Freitag (2018: 1x)
Kummer loslassenMond in der Jungfrau an einem Samstag (2018: 7x)
Prüfungsängste überwindenMond in der Jungfrau am Mittwoch (2018: 1x)
Streit beendenMond im Krebs an einem Sonntag (2018: 2x)
Ungerechtigkeit aufhebenMond in der Waage am Donnerstag (2018: 0x)
Ängste verringernMond im Skorpion an einem Montag (2018: 5x)
Zweifel auflösenMond in den Fischen an einem Montag (2018: 3x)
Immobilien verkaufenMond im Stier an einem Donnerstag (2018: 2x)
Kritik abbauenMond im Löwen an einem Dienstag (2018: 2x)

Kategorie:
Mondkalender

Mondkalender Oktober, November, Dezember 2018

Mondkalender-Oktober-November-Dezember-2017

Mondkalender Oktober, November, Dezember 2018

Voll- & Dunkelmonde

9. Oktober (Di) – Dunkelmond in der Waage um 05:46 Uhr
24. Oktober (Mi) - Vollmond im Stier um 18:45 Uhr
7. November (Mi) – Dunkelmond im Skorpion um 17:01 Uhr
23. November (Fr) - Vollmond in den Zwillingen um 06:39
7. Dezember (Fr) – Dunkelmond im Schützen um 08:20 Uhr
22. Dezember (Sa) - Vollmond im Krebs um 18:48 Uhr

Für eine einfachere Planung erscheinen die Mondkalender nun quartalsweise und nicht mehr monatlich.

Jetzt auch im Kalender: Besonders günstige Tage für Rituale

Abnehmender Mond, zunehmender Mond, Dunkelmond …
Was bedeutet das?
–> siehe Mondphasen
Mond in den Fischen? Mond im Widder? Warum ist das wichtig?
–> siehe Mondzeichen

Mondkalender Oktober 2018 anzeigen

Mondkalender November 2018 anzeigen

Mondkalender Dezember 2018 anzeigen

Kategorie:
Mondkalender

(Voll-)Mond im Sternzeichen Skorpion

Vollmond im Skorpion

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So „berührt“ der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische „Färbung“, was unterschiedliche
positive Energien aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Skorpion steht:

Tagesthemen: 
Konfrontation mit den eigenen Schwächen, Kontakt zu Verborgenem,
Erforschen der eigenen Vergangenheit und Zukunft, Schadenzauber.

Begünstigte Rituale an Skorpion-Tagen im zunehmenden Mond:
Schutz gegen magische Angriffe verstärken, Potenz erhöhen, Sexualität verstärken,
Geheimnisse aufdecken, Kontakt zur Anderswelt herstellen, Verstorbene ehren, Flüche aussprechen,
magische Selbstverteidigung durch Gegenwehr, Talismane für Macht, Potenz oder Ausstrahlung.

Begünstigte Rituale an Skorpion-Tagen im abnehmenden Mond:
Vergangene Liebschaften loslassen, Verwünschungen aufheben, sexuelle Probleme auflösen,
Obsessionen verbannen, Eifersucht vermindern, Geheimnisse versiegeln, Trauer bewältigen,
schwarzmagischen Arbeiten um Verlust oder Trennung zu bewirken.

Dinge die an einem Skorpion-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
Kompromisslosigkeit, Wut, Argwohn, Überreaktion.

Alle diese Aussagen gelten für jeden Tag, an dem der Mond im Skorpion steht. Kurz vor dem Zeitpunkt
des Skorpion-Vollmondes oder des Skorpion-Dunkelmondes sind diese Energien aber ganz besonders stark.

Dieser Beitrag ist Teil der April-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 7 von 28

Kategorie:
Mondkalender

(Voll-)Mond im Sternzeichen Schütze

Vollmond im Schuetze

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So "berührt" der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische "Färbung", was unterschiedliche
positive Energien aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Schütze steht:

Tagesthemen: 
Zuversicht, Neuorientierung, Entscheidungen fällen, Weichen stellen, langfristige Planungen, Verbindlichkeit, Weitblick.

Begünstigte Rituale an Schütze-Tagen im zunehmenden Mond:
​Arbeit an großen Lebenszielen, Wahrheit ans Licht bringen, Erfolg bei sportlichen Aktivitäten oder
Wettkämpfen fördern, Willenskraft stärken, Entscheidungen treffen, Selbstdisziplin verstärken,
Reisen oder Umzüge in andere Städte begünstigen.

Begünstigte Rituale an Schütze-Tagen im abnehmenden Mond:
Ablenkung verbannen, falsche Freunde erkennen (und loslassen), eigene Überheblichkeit abschwächen,
körperliche Beeinträchtigungen vermindern, Versagensängste bekämpfen, Ziellosigkeit beenden,
die Folgen einer falschen Entscheidung verringern.

Dinge die an einem Schütze-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
Maßlosigkeit, sich selbst immer im Recht wähnen, Überheblichkeit.

Alle diese Aussagen gelten für jeden Tag, an dem der Mond im Schützen steht. Kurz vor dem Zeitpunkt des
Schütze-Vollmondes oder des Schütze-Dunkelmondes sind diese Energien aber ganz besonders stark.

Dieser Beitrag ist Teil der Mai-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 25 von 28

Kategorie:
Mondkalender

(Voll-)Mond im Sternzeichen Steinbock

Vollmond im Steinbock

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So „berührt​“ der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische "Färbung", was unterschiedliche
positive Energien aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Steinbock steht:

Tagesthemen: 
Bestandsaufnahme, Konzepte und Wertvorstellungen hinterfragen, Loslassen.

Begünstigte Rituale an Steinbock-Tagen im zunehmenden Mond:
​Förderung von Ehrgeiz, Strebsamkeit, Konzentration, für politische Aktivitäten und Wahlkämpfe.
Um an Kraft zu gewinnen und Schutz aufzubauen oder zu verstärken.

Begünstigte Rituale an Steinbock-Tagen im abnehmenden Mond:
Verbannung von bösem Zauber, Auflösen von alten Verhaltensmustern oder Ängsten,
Aufheben von selbst ausgeführten Zaubern, Trennungsrituale, Bannzauber und
um Blockaden oder Flüche zu durchbrechen.

Dinge die an einem Steinbock-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
(Versagens-)Ängste, Schwermut, Beklommenheit, Depression.

​Alle diese Aussagen gelten für jeden Tag, an dem der Mond im Steinbock steht. Kurz vor dem Zeitpunkt
des Steinbock-Vollmondes oder des Steinbock-Dunkelmondes sind diese Energien aber ganz besonders stark.

Dieser Beitrag ist Teil der Juni-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 25 von 29

Kategorie:
Mondkalender

(Voll-)Mond im Sternzeichen Wassermann

Vollmond im Wassermann

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So „berührt“ der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische „Färbung“, was unterschiedliche
positive Energien aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Wassermann steht:

Tagesthemen: 
Veraltete Denk- oder Verhaltensweisen auflösen, sich weiterentwickeln.

Begünstigte Rituale an Wassermann-Tagen im zunehmenden Mond:
Alle Rituale die Kreativität oder Kunst betreffen, die eigene Ausdruckskraft untermalen,
Freundschaften verstärken, Steigerung der Intuition, spirituelle Weiterbildung.
Meditationen und Visualisierungen fallen an Wassermann-Tagen besonders leicht.

​Begünstigte Rituale an Wassermann-Tagen im abnehmenden Mond:
Probleme loslassen, Streitigkeiten aufheben, Kreativitäts-Blockaden auflösen, 
festgefahrene Planungen oder Strategien entwirren, Beziehungen auflösen.

​Dinge die an einem Wassermann-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
Unvorhergesehene Dinge während des Rituals können Chaos verursachen.​

Alle diese Aussagen gelten für jeden Tag, an dem der Mond im Wassermann steht. 
Kurz vor dem Zeitpunkt eines Wassermann-Vollmondes oder eines Wassermann-Dunkelmondes 
sind diese Energien aber ganz besonders stark wirksam.

Dieser Beitrag ist Teil der Juli-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 24 von 27

Kategorie:
Mondkalender

(Voll-)Mond im Sternzeichen Fische

Vollmond in den Fischen

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So „berührt“ der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische „Färbung“, was unterschiedliche
positive Energien, aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Fische steht:

Tagesthemen: Vielschichtigkeit, Tiefgründigkeit, die Intuition ist gestärkt und erleichtert so
das Einfühlungsvermögen und den Kontakt zur Geisterwelt oder Engelwesen.

Begünstigte Rituale an Fische-Tagen im zunehmenden Mond:
Beziehungen vertiefen, romantische Gefühle wecken, die eigenen Tiefen erforschen,
(prophetische) Träume fördern, Hellsichtigkeit verbessern, das Bewusstsein erweitern.

Begünstigte Rituale an Fische-Tagen im abnehmenden Mond:
Rituale zur Verschleierung oder zur Verwirrung anderer, um Dinge „im Sande verlaufen“ zu lassen,
um wiederkehrende Träume zu verbannen. Übertriebene Hilfsbereitschaft oder die schädliche 
Neigung sich von anderen ausnutzen zu lassen, bekämpft man im abnehmenden Fische-Mond.

Dinge die an einem Fische-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
Zerstreutheit, Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, „Dünnhäutigkeit“.

Alle diese Aussagen gelten für jeden Tag, an dem der Mond in den Fischen steht. 
Kurz vor dem Zeitpunkt eines Fische-Vollmondes oder eines Fische-Dunkelmondes 
sind diese Energien aber ganz besonders stark wirksam.

Ein Ritual für den Vollmond in den Fischen

Der Vollmond in den Fischen ist der perfekte Mond für Weissagungen, zum Kartenlegen und zum Herbeirufen von prophetischen Träumen. Und den Fische-Vollmond kann man für ein Entscheidungs-Hilfe-Ritual nutzen.

Denn wir alle haben ja das ein oder andere Thema, bei dem wir keine klare Entscheidung treffen können und einen kleinen Schubs benötigen.

Hier ist eine kleine Anleitung, wie man mit wenigen Zutaten aus dem Haushalt die Vollmond-Energie nutzen kann. Und zwar in der letzte Nacht vor dem Vollmond [ℹ] oder in der Nacht danach, der ersten Nacht bei abnehmendem Mond, da bei diesem Ritual weder etwas angezogen noch abgewendet wird. Hauptsache, der Mond steht in den Fischen und ist so voll wie mögilch.

Man braucht: 1 Stück Ritualpapier [ℹ], einen Stift, eine weiße Kerze oder ein Teelicht, eine feuerfeste Schale, etwas Baumwollband und Streichhölzer [ℹ].

Zuerst macht man es sich beim Licht der Kerze / des Teelichts gemütlich und stellt auch die feuerfeste Schale bereit. Dann faltet man das Papier der Länge nach mehrfach hin und her, bis es sich gut reißen lassen würde, lässt es aber vorerst noch ganz. Danach beschreibt man je auf einer Hälfte die beiden Seiten des zu lösenden Themas.​

Entweder eine Pro und Contra-Liste zu „Soll ich das tun oder nicht?“ oder man beschreibt bei zwei möglichen Wegen dann jeden Weg auf einer Seite. Also zum Beispiel: „Ich möchte meinen Ex anrufen! Weil …“ und „Ich sollte meinen Ex lieber nicht anrufen, weil …“

Fische-Mond Ritual

Erst wenn beide Seiten im Licht der Kerze beschrieben sind, reisst man das Papier vorsichtig auseinander. Dann faltete man beide Seiten jeweils auf die gleiche Art fest zusammen, umwickelt die Päckchen mit Band und löscht die Kerze, lässt aber alles so stehen.

Die beiden Papier-Päckchen kommen nun unter das Kopfkissen – ohne sich zu merken welches Päckchen welchen Text beinhaltet – und man geht zu Bett.

Direkt nach dem Aufwachen greift man eines der Päckchen, entzündet die Kerze, entzündet an der Flamme das Päckchen und lässt es in der feuerfesten Schale verbrennen. Das Papier, welches jetzt noch unter dem Kopfkissen liegt, trägt den Ratschlag. 

Man darf es lesen, sobald die Kerze des Zaubers von allein verloschen ist. Die Kerze muss nicht gleich nach dem Aufwachen ganz herunterbrennen – aber auf jeden Fall vor dem Öffnen des zweiten Päckchens!

Dieser Beitrag ist Teil der August-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 20 von 25

Kategorie:
Mondkalender

(Voll-)Mond im Sternzeichen Widder

Vollmond im Widder

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So „berührt“ der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische „Färbung“, was unterschiedliche
positive Energien aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Widder steht:

Tagesthemen:
Tatkraft, Begeisterungsfähigkeit, Trägheit bekämpfen, Selbstbewusstsein.

Begünstigte Rituale an Widder-Tagen im zunehmenden Mond:
Stärkung der Persönlichkeit, der Führungsqualitäten, der Willenskraft und der eigenen Energie, um
Projekte zu beginnen oder neu Beginnendes zu unterstützen. Auch für Studium, Lernerfolge,
Klausurenhelfer, für mehr Selbstvertrauen für mündliche Prüfungen oder Vorträge etc.

Begünstigte Rituale an Widder-Tagen im abnehmenden Mond:
Hindernisse aus dem Weg räumen, den eigenen Willen (gegen andere) durchsetzen,
Blockaden durchbrechen, Trägheit bekämpfen, Selbstzweifel auflösen.

Dinge die an einem Widder-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
Ungeduld, mangelnde Sorgfalt, vorschnelle Entscheidungen.

Alle diese Aussagen gelten für jeden Tag, an dem der Mond im Widder steht.
Kurz vor dem Zeitpunkt eines Widder-Vollmondes oder eines Widder-Dunkelmondes
sind diese Energien aber ganz besonders stark wirksam.

Ein Ritual für den zunehmenden Widder-Mond – der energetische Kompass

Erfolg und Fortschritt werden häufig durch Mangeldenken, Pessimismus oder die eigene negative Einstellung verhindert. 

Der Mond im Widder eignet sich ideal für diesen Zauber zur Aktivierung von Tatkraft, Optimismus, Zuversicht und Entschlossenheit.

Dieses Ritual hilft dabei, Mangelgedanken, Pessimismus oder Energie-Blockaden zu bekämpfen. Für eine optimistische, positive Haltung dem Leben oder bestimmten Zielen gegenüber. So zieht man Zufriedenheit und Fülle an und begünstigt damit positive Veränderungen und Erfolge.

Wenn man vier ganz besonders passende Steine mit der speziellen Widder-Mond-Energie auflädt, kann man diese bis zum nächsten Widder-Mond dafür verwenden, Zielstrebigkeit und Durchhaltewille zu fördern oder entsprechende Blockaden immer wieder aufzulösen.

Sollte man langfristig Unterstützung benötigen, so wiederholt man das Ritual immer zum nächsten Widder-Mond, bis die Unterstützung nicht mehr notwendig ist.

Für das Ritual benötigt man
eine rote [i] Kerze mit einer kurzen Brenndauer (maximal 30 Minuten), drei kleine rote Aventurine [i] (getrommelt),
eine Bergkristall-Spitze [i]
und ein rotes Beutelchen aus Natur-Stoff.

Die vier Steine legt man so aus, dass sie in den vier Himmelsrichtungen liegen, die Bergkristall-Spitze markiert dabei den Norden. Die Kerze unterteilt man mit eingeritzten Linien in 4 gleich große Abschnitte und stellt sie danach auf einer geeigneten (feuerfesten) Unterlage in der Mitte dieses gedachten Kreises. Dann zündet man die Kerze an.

Dies ist ein energetischer Kompass.
Er sorgt dafür, dass man den richtigen Weg findet, keine unnötigen Umwege geht (in Handlungen oder Absichten), sich nicht etwa in verworrenen Gedanken oder Sorgen verrennt und so sicher und kraftvoll an das gewünschtes Ziel kommt.

Widder-Ritual

Während die Kerze herunterbrennt, denkt man über positive Eigenschaften nach, die man dafür benötigt.
Wann immer eine Markierung der Kerze erreicht ist, nimmt man einen der Aventurine in die Hand, hält ihn gut fest und nennt dabei die gewünschte Eigenschaft. Optimismus, Motivation, Entschlossenheit … (gerne eigene Worte verwenden!).

Zuletzt, kurz bevor die Kerze erlischt, nimmt man die Bergkristall-Spitze mit einer passenden Affirmation zu den anderen Steinen in die Hand.
Etwa „Ich bin motiviert, meine Ziele zu erreichen!“. Die Steine legt man danach alle zusammen in das Beutelchen.

Dieses Beutelchen trägt man nun bei sich und nimmt es immer dann zur Hand, wenn man seine Hilfe benötigt.
Wenn man zweifelt, hadert, trödelt, zögert oder gar pessimistische Gedanken hegt, kippt man es sich auf die empfangende Hand und spürt einen Moment die Kraft, die von den Steinen ausgeht. Dann gibt man mit der Krafthand einen roten Aventurin nach dem anderen wieder zurück in das Beutelchen (während man jeweils an eine der drei Eigenschaften denkt) und erinnert sich zuletzt an die positive Affirmation, während man auch die Bergkristall-Spitze wieder in das Beutelchen gibt und dieses verschließt.

Dieser Beitrag ist Teil der September-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 19 von 28

Kategorie:
Mondkalender

(Voll-)Mond im Sternzeichen Stier

Vollmond im Stier

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So „berührt“ der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische „Färbung“, was unterschiedliche
positive Energien aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Stier steht:

Tagesthemen
Genussfreude, Sinnlichkeit, Besitztümer erlangen, Stabilität.

Begünstigte Rituale an Stier-Tagen im zunehmenden Mond:
Wohlstand, Finanzen, Liebe und Lebensfreude, Wachstum, Beständigkeit, materielle
Angelegenheiten, Immobilienerwerb, Rituale zur Danksagung, zum Schutz von Erreichtem
und für körperliche und psychische Festigung. Grundsätzlich günstig für alle
Angelegenheiten, die ein solides, materielles Fundament erfordern.

Begünstigte Rituale an Stier-Tagen im abnehmenden Mond:
Um übertriebene Selbstkritik loszulassen, schädliche Arbeitswut einzudämmen, für
Immobilienverkäufe, alle Rituale gegen unerwünschtes Gewicht oder Suchtverhalten.

Dinge die an einem Stier-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
zu hohe Erwartungshaltung, zu konkrete Formulierungen, mangelnde Flexibilität.

Alle diese Aussagen gelten für jeden Tag, an dem der Mond in den Stier steht.
Kurz vor dem Zeitpunkt eines Stier-Vollmondes oder eines Stier-Dunkelmondes
sind diese Energien aber ganz besonders stark wirksam.

Ein Ritual für den zunehmenden Stier-Mond: Der Wohnung-finden-Zauber-Zucker

Eine Wohnung zu finden ist in manchen Gegenden nicht ganz einfach. Zu klein, zu groß, zu teuer, zu viele Bewerber … 

Manchmal hilft da nur etwas Magie.
„Zucker zaubert!", sagt man von jeher - und diese uralte Weisheit macht man sich in diesem Zauber zunutze.
Wenn der zunehmende Mond im Stier steht, idealerweise kurz vor dem Vollmond, ist der Zeitpunkt besonders geeignet, um diesen magischen Wohnung-finden-Helfer herzustellen. Es ist dabei egal, ob man zur Miete oder zum Kauf sucht.

Zutaten aus der Küche.
Man benötigt eine kleine feuerfestes Schüssel, zur Hälfte mit feinem Zucker gefüllt, einen kleinen Schlüssel, eine grüne Schleife, eine grüne Kerze mit einer kurzen Brenndauer (ca. 30 Minuten), eine feuerfeste Unterlage für die Kerze, eine Nadel zum Einritzen der Namen, ein kleines Stück grünes Ritualpapier, einen Stift, Streichhölzer und ein kleines Schraubdeckel-Glas oder eine verschließbare Flasche in der passenden Größe, um den Zauber-Zucker nach dem Ritual aufzunehmen. Zusätzlich benötigt man 5 ausgeschnittene Zeitungs-Annoncen aus dem Immobilien-Teil einer Zeitschrift. Diese sollten inhaltlich ungefähr passen, es geht dabei um die Symbolik.

In die Kerze werden mit der Nadel sorgfältig die Vornamen all derjenigen hineingeritzt, die später zusammen im neuen Zuhause wohnen sollen. Nebeneinander, jeweils vom Docht zum Fuß der Kerze.
Dann befestigt man die Kerze auf der feuerfesten Unterlage und zündet sie mit Streichhölzern an.

N  N  N
A  A  A 
M  M  M
E  E  E 
1  2  3 


Im Licht der Kerze schreibt man die gewünschten Bedingungen ganz genau auf das Ritualpapier.
So, als würde man ein Gesuch in einer Zeitung aufgeben – nur dass man sich an das Universum wendet.

Wenn alles fertig formuliert ist, zündet man das Papier an der Kerzenflamme an.
Man legt es auf den Zucker, wo es ganz zu Asche verbrennen soll. Danach verbrennt man die Zeitungs-Annoncen ebenfalls auf dem Zucker und mischt zuletzt alles gut mit dem Schlüssel durch. Dieser symbolisiert die Türen, die sich einem öffnen und den Schlüssel zum neuen Heim. Sobald die Kerze ganz heruntergebrannt ist, kann man den Zauberzucker in die Flasche füllen und den Schlüssel daran befestigen.

Danach sollte man den Zauber-Zucker dann prisenweise in gewünschten Stadtteilen oder Straßen verteilen. 
Prisenweise an vielen passenden Orten, nicht nach dem Motto „Viel hilft viel“ alles an einem Ort! Auch nach einer Besichtigung, wenn man auf eine Zusage hofft, kann man ein wenig Zauber-Zucker vor der Haustür verstreuen, um so die eigene Energie dort schon einmal anzusiedeln und dem Universum das Interesse an diesem Zuhause mitzuteilen.

„Zucker zaubert!“ 
sind die Worte, die man dabei leise ausspricht.

Wenn das neue Zuhause bezogen wurde, verbirgt man den Schlüssel in der Nähe der Haustür als Glücksbringer.

Wohnung-finden-Zauber

Dieser Beitrag ist Teil der Oktober-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 25 von 30

Kategorie:
Mondkalender

(Voll-)Mond im Sternzeichen Zwillinge

Vollmond in den Zwillingen

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So „berührt​“ der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische „Färbung​“, was unterschiedliche
positive Energien aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Zwillinge steht:

Tagesthemen
Kommunikation, Beweglichkeit des Geistes, Weiterbildung.

Begünstigte Rituale an Zwillinge-Tagen im zunehmenden Mond:
Wünsche in den Bereichen Kommunikation, um Aufmerksamkeit zu erregen, Wechsel anzustreben,
für Werbung / Public ​Relations etc. zur besseren Selbstdarstellung und für das Selbstbewusstsein, zum
Begünstigen von Umzügen oder Reisen, für Kreativität und künstlerische Arbeiten.

Begünstigte Rituale an Zwillinge-Tagen im abnehmenden Mond:
Aussprachen und Versöhnungen begünstigen indem Kommunikationsblockaden oder
Vorbehalte aufgelöst werden, Selbstzweifel bekämpfen, Sprunghaftigkeit eindämmen. Die passende
Zeit um Projekte zu beginnen, die möglichst schnell wieder (erfolgreich) beendet werden sollen.

Dinge die an einem Zwillinge-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
Gedankenlosigkeit, Sprunghaftigkeit, (Selbst-)Zweifel.

Alle diese Aussagen gelten für jeden Tag, an dem der Mond in den Zwillingen steht.
Kurz vor dem Zeitpunkt eines Zwillinge-Vollmondes oder eines Zwillinge-
Dunkelmondes sind diese Energien aber ganz besonders wirksam.

Dieser Beitrag ist Teil der November-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 24 von 28

Kategorie:
Mondkalender

(Voll-)Mond im Sternzeichen Krebs

Vollmond im Krebs

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So „berührt“ der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische „Färbung“, was unterschiedliche
positive Energien aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Krebs steht:

Tagesthemen
​Wunscherfüllung, Familienangelegenheiten, Kinderwunsch, Gefühlswelt ordnen.

Begünstigte Rituale an Krebs-Tagen im zunehmenden Mond:
​Alle Rituale für die positive Arbeit mit den eigenen Gefühlen (verstärken, wecken, begünstigen),
für Familienangelegenheiten, Schutz für das Zuhause, Fruchtbarkeit und Geburt sind an
Krebsmond-Tagen besonders kraftvoll. Um eine neue Liebe zu finden oder frisch
erwachte Gefühle beim Wachstum zu unterstützen.

Begünstigte Rituale an Krebs-Tagen im abnehmenden Mond:
Zum Ausgleich von starken Gefühlsschwankungen, zur Bekämpfung von Melancholie und Zweifeln
und wenn Gefühle verringert werden müssen, die jemand anderes für einen hegt oder die man selbst für
jemanden empfindet, der diese nicht erwidert.

Dinge die an einem Krebs-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
Stimmungsschwankungen, Launenhaftigkeit, Selbstmitleid.

Alle diese Aussagen gelten für jeden Tag, an dem der Mond im Krebs steht. 
Kurz vor dem Zeitpunkt des Krebs-Vollmondes oder des Krebs-Dunkelmondes
sind diese Energien aber ganz besonders stark.

Dieser Beitrag ist Teil der Dezember-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 25 von 30

Kategorie:
Mondkalender

(Voll-)Mond im Sternzeichen Löwe

Vollmond im Loewen

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So "berührt" der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische "Färbung", was unterschiedliche
positive Energien aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Löwe steht:

Tagesthemen
Lebensfreude, Mut, Kraft, Auftreten, Charisma, Sexualität.

Begünstigte Rituale an Löwe-Tagen im zunehmenden Mond:
Alle Rituale in denen es um den gesellschaftlicher Status geht, um Selbstbewusstsein oder mehr Mut,
mit denen man Begeisterung wecken möchte, die helfen sollen, an Einfluss zu gewinnen oder
die eine positive Selbstdarstellung bewirken sollen, sind an Löwemond-Tagen besonders kraftvoll.

Begünstigte Rituale an Löwe-Tagen im abnehmenden Mond:
Zum Verringern von Problemen mit dem Selbstwertgefühl, zur Bekämpfung von Zweifeln an den
eigenen Entscheidungen, Rituale gegen Motivationstiefs, Melancholie, Trägheit oder Abhängigkeit
oder um unrealistische Erwartungen an sich selbst zu durchbrechen.

Dinge die an einem Löwe-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
Selbstüberschätzung, Vermessenheit, mangelnde Kritikfähigkeit, Übermut.

Alle diese Aussagen gelten grundsätzlich für jeden Tag, an dem der Mond im Löwen steht.
Kurz vor dem Zeitpunkt des Löwe-Vollmondes oder des Löwe-Dunkelmondes
sind diese Energien aber ganz besonders stark.

Dieser Beitrag ist Teil der Januar-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 7 von 28

Kategorie:
Mondkalender

(Voll-)Mond im Sternzeichen Jungfrau

Vollmond in der Jungfrau

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So „berührt“ der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische „Färbung“, was unterschiedliche
positive Energien aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Jungfrau steht:

Tagesthemen: 
Vernunft, Berechnung, Entwöhnung, Lossagung, Läuterung.

Begünstigte Rituale an Jungfrau-Tagen im zunehmenden Mond:
Berufliches, Karriere, Entscheidungsfindung, für alle intellektuellen Fähigkeiten, um die Gesundheit zu verbessern.
Wenn man berufliche und persönliche Entwicklung antreiben will und dafür einem Plan folgen muss.
Grundsätzlich günstig für alle Angelegenheiten, die eine sorgfältige Analyse, Planung und Ausführung erfordern.

Begünstigte Rituale an Jungfrau-Tagen im abnehmenden Mond:
Gegen Krankheit, zur Entwöhnung, Lossagung, Läuterung, Reinigung. Dieser Mondstand ist günstig, wenn man

Dinge „wieder in Ordnung bringen“ muss, geregeltere Bahnen anstrebt oder etwas hinter sich lassen möchte,
was Unruhe oder Chaos in das eigene Leben gebracht hat. Man kann aber auch ganz im Gegenteil
übertriebene Akribie oder einengenden Perfektionismus sowie Selbstaufopferung abschwächen.

Dinge die an einem Jungfrau-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
Akribie, Rachsucht, Kritiksucht, kompliziertes Denken.

Alle diese Aussagen gelten für jeden Tag, an dem der Mond in der Jungfrau steht. 
Kurz vor dem Zeitpunkt des Jungfrau-Vollmondes oder des Jungfrau-Dunkelmondes
sind diese Energien aber ganz besonders stark.

Dieser Beitrag ist Teil der März-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 7 von 30

Kategorie:
Mondkalender

(Voll-)Mond im Sternzeichen Waage

Vollmond in der Waage

Im Gegensatz zur Sonne, die ein Jahr braucht, um alle 12 Sternzeichen zu durchlaufen,
braucht der Mond nur einen Monat dazu. So "berührt" der Mond in den Tagen eines
Monats sozusagen alle Sternzeichen (Tierkreiszeichen) jeweils zwei bis drei Tage lang.
Der Mond spricht damit die jeweilige Qualität des Sternzeichens an.

Die Tage bekommen dadurch eine bestimmte thematische "Färbung", was unterschiedliche
positive Energien aber auch entsprechende Probleme mit sich bringen kann.

Wenn der Mond im Sternzeichen Waage steht:

Tagesthemen: 
​Balance, Ausgleich, Erholung, Regeneration, Verbundenheit.

Begünstigte Rituale an Waage-Tagen im zunehmenden Mond:
​Gerechtigkeit fördern, Dinge ins Gleichgewicht bringen (auch innere Balance), Recht bekommen,
Vertragsabschlüsse begünstigen, Gerichtsprozesse unterstützen, Eheschließung anziehen,
Kooperationen verbessern, Respekt (zurück-)gewinnen, Wahrheit ans Licht bringen.

Begünstigte Rituale an Waage-Tagen im abnehmenden Mond:
Beilegung von Streitigkeiten, Abwehr von Ungerechtigkeit, Beenden von übler Nachrede,
eigene Vorurteile vermindern, starke Gefühlsschwankungen ausgleichen,
Gewicht verlieren, negative Einflüsse anderer verringern.

Dinge die an einem Waage-Tag Ritual-Erfolgen im Weg stehen können:
Unentschlossenheit, Wankelmut, mangelndes Durchhaltevermögen.

Alle diese Aussagen gelten für jeden Tag, an dem der Mond in der Waage steht. 
Kurz vor dem Zeitpunkt des Waage-Vollmondes oder des Waage-Dunkelmondes
sind diese Energien jedoch ganz besonders stark.

Dieser Beitrag ist Teil der März-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 9 von 30

Kategorie:
Mondkalender

Mondkalender Juli, August, September 2018

Mondkalender Juli, August, September 2018

Voll- & Dunkelmonde

13. Juli (Fr) – Dunkelmond im Krebs um 04:47 Uhr
27. Juli (Fr) - Vollmond im Wassermann um 22:20 Uhr
11. August (Sa) – Dunkelmond im Löwen um 11:57 Uhr
26. August (So) - Vollmond in den Fischen um 13:56 Uhr
9. September (So) – Dunkelmond in der Jungfrau um 20:01 Uhr
25. September (Di) - Vollmond im Widder um 04:52 Uhr

Für eine einfachere Planung erscheinen die Mondkalender nun quartalsweise und nicht mehr monatlich.

Jetzt auch im Kalender: Besonders günstige Tage für Rituale

Abnehmender Mond, zunehmender Mond, Dunkelmond …
Was bedeutet das?
–> siehe Mondphasen
Mond in den Fischen? Mond im Widder? Warum ist das wichtig?
–> siehe Mondzeichen

Mondkalender Juli 2018 anzeigen

Mondkalender August 2018 anzeigen

Mondkalender September 2018 anzeigen

Kategorie:
Mondkalender

Mondkalender April, Mai, Juni 2018

Mondkalender-April-Mai-Juni-2017

Mondkalender April, Mai, Juni 2018

Voll- & Dunkelmonde

16. April (Mo) – Dunkelmond im Widder um 3:57 Uhr
30. April (Mo) - Vollmond im Skorpion um 02:58 Uhr
15. Mai (Di) – Dunkelmond im Stier um 13:47 Uhr
29. Mai (Di) - Vollmond im Schützen um 16:19 Uhr
13. Juni (Mi) – Dunkelmond in den Zwillingen um 21:43 Uhr
28. Juni (Do) - Vollmond im Steinbock um 06:52 Uhr

Für eine einfachere Planung erscheinen die Mondkalender nun quartalsweise und nicht mehr monatlich.

Jetzt auch im Kalender: Besonders günstige Tage für Rituale

Abnehmender Mond, zunehmender Mond, Dunkelmond …
Was bedeutet das?
–> siehe Mondphasen
Mond in den Fischen? Mond im Widder? Warum ist das wichtig?
–> siehe Mondzeichen

Mondkalender April 2018 anzeigen

Mondkalender Mai 2018 anzeigen

Mondkalender Juni 2018 anzeigen

Kategorie:
Mondkalender

Mondkalender Januar, Februar, März 2018

Mondkalender-Januar-Februar-Maerz-2017

Mondkalender Januar, Februar, März 2018

Voll- & Dunkelmonde

2. Januar (Di) – Vollmond im Krebs um 3:24 Uhr
17. Januar (Mi) – Dunkelmond im Steinbock um 3:17 Uhr
31. Januar (Mi) – Vollmond im Löwen um 14:26 Uhr
15. Februar (Do) – Dunkelmond im Wassermann um 22:05 Uhr
2. März (Fr) – Vollmond in der Jungfrau um 1:51 Uhr
17. März (Sa) – Dunkelmond in den Fischen um 14:11 Uhr
31. März (Sa) – Vollmond in der Waage um 14:36 Uhr

Für eine einfachere Planung erscheinen die Mondkalender nun quartalsweise und nicht mehr monatlich.

Jetzt auch im Kalender: Besonders günstige Tage für Rituale

Abnehmender Mond, zunehmender Mond, Dunkelmond …
Was bedeutet das?
–> siehe Mondphasen
Mond in den Fischen? Mond im Widder? Warum ist das wichtig?
–> siehe Mondzeichen

Mondkalender Januar 2018 anzeigen

Mondkalender Februar 2018 anzeigen

Mondkalender März 2018 anzeigen

Kategorie:
Mondkalender

Wandel-Ritual für den Vollmond im April

Wandel-Ritual für den Vollmond im April

Die für den April nicht mehr gebräuchlichen Monatsnamen „Launing“ oder „Wandelmonat“ spielen nicht nur auf das Wetter an, welches ja im April angeblich „macht, was es will“, sondern auch auf den Wandel im Leben. Die letzte Nacht vor dem Wandelvollmond wird in der Mondmagie häufig genutzt, um so einen Lebens-Wandel zu unterstützen.

Wandel-Knoten werden im Wandel-Mond geknüpft.

Für eine bleibende Veränderung benötigt man die Kraft um konsequent zu Handeln, Vertrauen in sich selbst, sowie Durchhaltevermögen, um mit auftretenden Hindernissen angemessen umzugehen. Aber im Alltag gehen Entschlossenheit und Klarheit schnell verloren. Wandel-Knoten können helfen, das Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Der kraftvolle Zauber lässt sich ganz einfach durchführen.

Sie benötigen Schleifenband, Papier und eine durchgefärbte Stumpenkerze (alles in der Farbe Orange), sowie einen Stift, der rot schreibt.

Nachdem Sie die Kerze angezündet haben, schneiden Sie das Papier in Streifen von ca 1 cm x 5 cm. Dabei überlegen Sie sich eine realistische Zahl an Zwischenschritten für eine (Teil-)Strecke auf dem Weg zum Wandel. 5 Kilo weniger, 4 Tage ohne Zigaretten, 3 Tage fasten, 2 Wochen ohne Süßigkeiten – was immer bei Ihnen passt. Auf die entsprechende Anzahl von Papierstreifen schreiben Sie sich ein ganz persönliches Mantra. Es sollte ein positiver Satz sein, der Sie beim Erreichen Ihrer Ziele und Wünsche unterstützt. Etwa: „Ich bin voller Zuversicht und Energie, um …“.

Ihr persönliches Mantra wird nun eingeknotet.

Rollen Sie die Papierstreifen dafür fest auf, umwickeln Sie diese Rollen mit dem Band und verknoten Sie das Band. Die Papierrollen sollen sich wie große Perlen auf dem Band aufreihen. Löschen Sie dann die Kerze und verwahren Sie sie an einem sicheren Ort.

Wann immer Sie in Versuchung kommen, vom gewünschten Weg abzuweichen, lassen Sie die Wandel-Knoten ein paar Minuten durch die Finger gleiten und wiederholen dabei das gewählte Mantra in Gedanken bei jedem Knoten.

Feiern Sie die Erfolge!

Wenn Sie einen der Zwischenschritte erreicht haben – ein Kilo weniger, einen Tag ohne Zigarette etc. – dann nehmen Sie sich einen Moment Zeit, das zu feiern. Entzünden Sie die Kerze erneut, lösen Sie einen Knoten und verbrennen Sie den Papierstreifen, wobei Sie Ihr Mantra aufsagen.
So erreichen Sie den Wandel – Knoten für Knoten!

Wandelmonde

2018: Nacht vom 29. auf den 30. April
2019: Nacht vom 18. auf den 19. April

Dieser Beitrag ist Teil der April-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 9 von 28

Kategorie:
Magische Rituale

<- Navigation
Auswahl
0
Ihr Warenkorb
Unverbindliche Produktberatung