Der Dunkelmond im Mai
Dunkelmond im Mai 2019. 5. Mai (So) um 0:45 Uhr im Stier

Die Dunkelmondnacht ist nicht weniger magisch, als die Vollmondnacht …

Während man jedoch in der hellen Vollmondnacht um mehr Liebe, Glück oder Erfolg bittet,
so nutzt man die dunkle Nacht dafür, Dinge loszulassen, aufzulösen oder zu beenden.
Der Mond erreicht seinen dunkelsten Moment und wir möchten uns in dieser Nacht
von unseren dunkelsten Emotionen, Gewohnheiten oder Blockaden trennen.

Anders als bei Ritualen kurz vor dem Vollmond, sollte es bei Dunkelmond-Ritualen immer auch dunkel sein.
Den Zeitpunkt für einen solchen Zauber wählt man in diesem Monat daher direkt in der Nacht des Mondwechsels
(also der Nacht von Samstag den 4. Mai auf Sonntag den 5. Mai), und zwar so dass man um 0:45 Uhr schon fertig ist mit
dem abnehmenden, bannenden Teil des Rituals / Zaubers. Man kann dann ab 0:46 Uhr bereits die frisch zunehmende
Energie nutzen und beispielsweise eine Kerze für die jetzt beginnende / begünstigte positive Veränderung anzünden.
Der Abend des 5. Mai (also die Nacht zum 6. Mai) fällt dann energetisch schon unter „Neumond“, denn der Mondzyklus

beginnt nun erneut, es ist die erste Nacht des neuen Mond-Monats. Entsprechend eignet diese Nacht sich für Rituale, die

einen Neuanfang begünstigen oder langsames Wachsen unterstützen sollen oder einfach, um den neuen Monat zu begrüßen.

Dieser Beitrag ist Teil der Mai-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 9 von 28

<- Navigation
Jetzt bestellbar: Lughnasadh – Jahreskreis-Zauber-Set (limitiert) Lesen Sie hier mehr.
Auswahl
0
Ihr Warenkorb