Das Ritualbad – magischer Badezauber – Bademagie!

Das Ritualbad – magischer Badezauber – Bademagie!

Langsam wird es kalt, früh dunkel und generell ungemütlich. Das ist die richtige Zeit, um über Badewannen-Magie nachzudenken. Besonders für das Monatsthema „Loslassen“ eignet sich diese Form der Magie mit einem Ritualbad zum Wegwaschen negativer Energien.

Ein Ritualbad oder magisches Bad kann als Reinigung vor einem Ritual dienen oder selbst zu einem Ritual gemacht werden. Sich ein magisches Bad zu gönnen muss nicht kompliziert sein. Man kann einfach einen passenden Badezusatz kaufen, mit rein pflanzlichen Inhaltsstoffen und ätherischen Ölen oder sich so einen Badezusatz mit ein paar Handgriffen selbst herstellen.

Bei einem Baderitual ist es nicht wichtig, wie einfach oder aufwändig die Zutaten sind. Viel wichtiger ist es, sich während eines solchen Bades auf den Wunsch zu besinnen, das Ziel zu visualisieren, eine kleine Badewannenmeditation einzulegen oder sich einfach der Kraft der verwendeten Pflanzen bedingungslos hinzugeben. Wenn man sich vor dem Baden schon intensiv mit dem Thema beschäftigen möchte, so bieten es sich an, die Badezusätze selbst herzustellen, während man sich bereits intensiv auf das Ziel konzentriert.

Man kann aus Kräutern, Blüten oder Wurzeln, einen Auszug (zubereitet wie ein starker Tee) in das Badewasser geben oder die entsprechenden Pflanzenteile direkt mit in das Badewasser nehmen. In einem kleinen Stoffsäckchen, einem Teebeutel oder – besonders schön mit Blüten – einfach in der Wanne schwimmend.

Badesalz für Ritualbäder

Badezusatz gegen negative Energien - Badezauber bei abnehmendem Mond:

Zum Wegwaschen negativer Energien, zum Ablegen von Altlasten und zum Verbannen schlechter Einflüsse.
Man benötigt dafür etwa 500g grobes Salz aus dem Toten Meer (gibt es als Badezusatz in Drogerien und Reformhäusern zu kaufen), 2 schwarze Ritualkerzen [ℹ] mit einer Brenndauer von jeweils etwa 2 Stunden, kleine Wachsplättchen zur Befestigung der Kerzeneinen flachen Kieselstein (etwa handtellergroß) und je 2 ml der ätherischen Öle von Lavendel, Zitrone und Salbei*. Wer sich mit magischen Kräutern auskennt, der kann auch noch etwa eine Hand voll Kräutern hinzufügen, die nach der magischen Zuordnung das persönliche gewähltes Ziel unterstützen und sich für Bäder eignen.

Der Badezusatz für reinigende, schützende Ritualbäder muss bei abnehmendem Mond [ℹ] mit persönlichen Energie geladen werden, bevor er für die Bäder verwendet werden kann. Man befestigt dafür die erste schwarze Kerze auf dem Kieselstein und stellt den Stein mit der Kerze in die Mitte eines großen flachen Tellers oder Tabletts. Das Salz wird dann in einer Schüssel mit den Ölen (und ggf. Kräutern) vermischt und die Mischung oberhalb der Kerze auf den Teller gekippt. Sozusagen „im Norden“ oder auch „bei der 12 Uhr-Marke“. Danach wird die Kerze entzündet, wobei man den eigenen Namen nennt. Die Mischung muss nun langsam auf dem Teller verteilt werden, um die Kerze herum. Sie soll am Ende einen ununterbrochenen Kreis um die Kerze herum bilden.

Dabei wird gegen den Uhrzeigersinn gearbeitet und nur mit der Krafthand [ℹ], also der Hand, mit der man auch schreibt. Man stellt sich dabei das gewünschte Ziel vor. Also wie es sein wird ohne diese negativen Energien zu leben. Erleichtert, glücklich, zufrieden.
Nicht zu negativen Gedanken verleiten lassen, also nicht an die momentane Situation denken, sondern an die Lösung! 

Wenn der Kreis gebildet ist, muss die Kerze ganz herunterbrennen. Sie müssen dabei nicht konzentriert bleiben oder direkt neben der Kerze sitzen, Sie sollten diese aber auf keinen Fall unbeaufsichtigt lassen. Nachdem die Kerze erloschen ist, kann der Badezusatz in eine luftdicht verschließbare Tüte oder Dose gefüllt werden.

Das Salz ist nun geladen und kann immer bei abnehmendem Mond für reinigende Ritualbäder verwendet werden. Diese sollten unmittelbar vor dem Schlafengehen genommen werden.

Man gibt dafür etwa 4-6 Esslöffel des Badezusatzes in das einlaufende Badewasser und befestigt vor dem ersten Bad die zweite schwarze Kerze auf dem Kieselstein. Dies muss der Stein sein, auf dem zuvor auch die erste Kerze befestigt war!

Dann kann man ganz entspannt etwa 10-15 Minuten in dieser Mischung baden, im Licht der schwarzen Kerze. Die Kerze muss nicht ganz abbrennen, sie wird beim nächsten Bad wieder angezündet.

Während des Bades kann man meditieren oder das Ziel visualisieren. Wenn man damit fertig ist, löscht man die Kerze, indem man den Stein mit der brennenden Kerze in das Badewasser tunkt, in dem man noch sitzt.

Dann den Abfluss öffnen. Das Wasser muss ablaufen, während man noch in der Wanne liegt, damit man die negativen Energien den Abfluss hinunterwirbeln sieht. Mit dem Wasser verschwinden auch die negativen Energien. Danach noch alle Reste von der Haut duschen und direkt zu Bett gehen.

Negative Energien Badesalz Ritual

Erst wenn man den letzten Rest des Ritualbades verwendet, sollte auch die Kerze ganz abbrennen. Nach diesem letzten Bad wird der Stein aus dem Fenster geworfen, noch bevor man zu Bett geht.

* Diese Mischung ätherischer Öle sollten Sie keinesfalls anwenden, wenn Sie schwanger sind! Salbei kann dann gefährlich sein. Holen Sie sich ​gegebenenfalls Rat bei jemandem, der sich mit ätherischen Ölen auskennt und lassen Sie sich eine Mischung zusammenstellen, die keinerlei Öle enthält, die eine Schwangerschaft gefährden könnten.

Für andere Themen finden Sie hier eine bunte Sammlung von Rezepten für weitere Ritualbäder und Badewannenzauber:

Barley Water
Mit diesem Bad vertreibt man alles Unheil. Das richtige magische Bad, wen man sich wie verhext fühlt, wenn das Unglück wie ein böser Fluch an einem klebt. Kochen Sie eine Tasse Gerstenflocken bis diese ganz weich sind. Dann durch ein Sieb gießen und das Wasser zum Badewasser geben. Böse Geister verschwinden später mit durch den Abfluss.

Chocolate Cherry Bath
Dieses dekadente Bad eignet sich, um mehr Leidenschaft ins Leben zu rufen. Man mischt dafür ein Glas Mandelmilch mit einer großzügigen Menge echten Kakao-Pulvers und gibt diese Mischung ins Badewasser. Die Milch macht die Haut schön geschmeidig und der Kakao pflegt Haut und Seele. Während man nun in der Badewanne liegt, isst man 9 schöne, reife Kirschen. Langsam, eine nach der anderen, während man sich sinnlichen Gedanken und Wünschen hingibt. Jede Kirsche steht für einen Wunsch. Die Kerne spuckt man ins Badewasser. Nach der letzten Kirsche die Gedanken noch einige Minuten nachhallen lassen, dann die Kerne aus dem Wasser fischen und in ein Stückchen Stoff (rot oder pink) einwickeln. Das Stoffbeutelchen verbirgt man dann unter dem eigenen Bett.

Sleep Well Bath
Eine etwas gewöhnungsbedürftige, dafür aber um so wirksamere Mischung gegen Einschlafprobleme: Salz aus dem Toten Meer, Zitronensaft und Bier zu gleichen Teilen (je etwa eine Tasse voll) in einem nicht zu heißen Bad, direkt vor dem Schlafengehen. Das Wasser muss ablaufen, während man noch in der Wanne liegt, damit man Sorgen die einen vielleicht wach halten mit den Abfluss hinunterwirbelnd visualisieren kann. Gute Nacht!

Charisma Bath
Dieses Bad verbessert die eigene Ausstrahlung, hebt die Stimmung und stärkt das Selbstbewusstsein. Dazu gehört eine großzügige Portion Honig ins Badewasser und eine beliebige Sorte von frischen Blüten oder Blütenblättern. Apfelblüten, Kirschblüten, Rosenblütenblätter, was immer Ihnen persönlich gefällt. Lassen Sie es sich gut gehen, fühlen Sie sich wie Kleopatra …

Aura Cleaner
Eine Tasse Salz aus dem Toten Meer und eine halbe Tasse Natron im Badewasser machen nicht nur die Haut unfassbar weich, dieser Badezusatz reinigt auch die eigene Aura. Alle negativen Schwingungen werden vertrieben. Nach diesem Bad fühlt man sich wie umgeben von Wattewölkchen und Regenbögen – alle Wege stehen einem offen.

Motivation Bath
Wenn einem der Antrieb fehlt, so empfiehlt sich dieses Bad zur Motivation. Einfach eine Limone auspressen und etwas frische Ingwerwurzel in den Saft reiben. Beides zusammen ins Badewasser geben und während des Bades nur auf das Ziel konzentrieren – Gedanken an Hindernisse oder Unannehmlichkeiten gehören nicht mit in die Wanne!

Fertility Bath
Safran wird dem Mond und der Göttin der Fruchtbarkeit zugeordnet. Wenn man also einen unerfüllten Kinderwunsch hat, so sollte man 1-2 Fäden Safran mit heißem Wasser übergießen und alles zusammen in das Badewasser geben. Achtung, der alte Spruch „Viel hilft viel“ verhilft hier nur zu einer Verfärbung von Haut und Badewanne. Also bitte wirklich sparsam mit dem Safran umgehen. Das Bad wirkt am stärksten in der letzten Nacht vor dem Vollmond. Direkt nach dem Bad sollte man … sich an die Arbeit machen.

Dieser Beitrag ist Teil der November-Ausgabe unseres
monatlich erscheinenden Online-Magazins.

Nutzen Sie die Beitrags-Navigation, um durch alle Artikel dieser Ausgabe zu blättern

Seite 21 von 28

Kategorie:
Magische Rituale

<- Navigation
Auswahl
0
Ihr Warenkorb